Impressionen Kinderturnen

Spielberichte F-Junioren

Auftaktspiel gewonnen

Das erste Saisonspiel der F-Junioren wurde mit 4:3 gegen den SV Fischbach gewonnen. Unser vierfacher Torschütze war Robin Kunst.

Spielberichte Herren

 

Spielbericht zum Ligaspiel KK4 Kronach TSV Tettau – FC Hirschfeld 1:0 (0:0)

 

Die Heimmannschaft wollte an diesem Tag die ersten Punkte in der neuen Saison holen und dies merkte man ihnen auch an. Von Anfang an begannen sie konzentriert und erspielten sich ein Übergewicht im Mittelfeld. Folglich dauerte es nicht lange ehe Demir und Sari sehr gute Chancen zur Führung hatten, den Ball aber nicht im Tor unterbringen konnten. Auch die Hirschfelder blieben gefährlich und hatten im ersten Durchgang ebenfalls zwei gute Torchancen die Führung zu erzielen. In der zweiten Halbzeit das gleiche Spiel. So dauerte es bis zur 82. Min ehe die Tettauer einen Konter fuhren und Müller P. auf die Reise geschickt wurde und eiskalt den Ball am Torwart vorbei in die Maschen schob. Die Gäste aus Hirschfeld stemmten sich noch gegen die drohende Niederlage, konnten aber an diesem Tag den starken Tettauer Torwart nicht überwinden. Die Heimmannschaft hat sich durch Kampf mit drei Punkten belohnt.

 

Torschützen: 1:0 Müller P. (82. Min)

 

 

Spielbericht zum Ligaspiel KK4 Kronach TSV Tettau – TSV Windheim 3:4 (2:0)

 

Im ersten Heimspiel der Saison wollten die Tettauer ihre ersten Punkt in der neuen Klasse holen. Dementsprechend motiviert ging die Heimelf zu Werke und konnte die beiden ersten Chancen des Spiels generieren. Auch die Windheimer waren mit ihren schnellen Stürmern und passsicheren Mittelfeldspielern gefährlich, konnten aber zunächst nichts zählbares erreichen. Nach einem Eckball der Tettauer war ein Gästeakteur mit der Hand am Ball. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ruß ohne Mühe. Nun entwickelte sich ein gutes Kreisklassespiel mit Chancen auf beiden Seiten. Allerdings waren es wiederrum die Tettauer die ihre Führung ausbauten als Sari über die linke Seite auf die Reise geschickt wurde und den Ball am Gästekeeper vorbei in die Maschen schob. Nach der Halbzeit gingen die Gäste aus Windheim beherzter zur Sache und bestimmten das Spielgeschehen. So konterten die Tettauer mit einem langen Ball auf Müller, der auf und davon war und den Ball am Gästekeeper vorbeilegte und anschließend im Tor unterbrachte. Nun begann die Phase der Gäste. Durch einen fragwürdigen Elfmeter für Windheim konnte Fehn auf drei zu eins verkürzen. Einige Minuten später wurde Duman mustergültig bedient und ließ dem Heimkeeper keine Chance und verkürzte zum drei zu zwei. Die Heimelf war nun völlig von der Rolle und hatte keinen Zugriff im Mittelfeld mehr. Hier konnten die Windheimer nun ihr Spiel bestimmen und nach Belieben schalten und walten. Den Ausgleichstreffer besorgte wiederrum Fehn, der nicht angegangen wurde und ohne Bedrängnis einen Weitschuss im Tor der Tettauer unterbrachte. Das drei zu vier entstand durch einen weiteren Fehler der Tettauer im Mittelfeld und Rebhan marschierte allein aufs Tor zu und jagte den Ball in die Maschen. Mit dem Schlusspfiff dezimierten sich die Tettauer völlig unnötig selbst als ein Akteur einen Gästespieler überhart im Mittelfeld foulte. Mit einer absolut indiskutablen Leistung in der zweiten Hälfte warten die Tettauer immer noch auf ihre ersten Punkte in der Kreisklasse.

 

Torschützen: 1:0 Ruß S. (FE/ 26. Min), 2:0 Sari (40. Min), 3:0 Müller (52. Min), 3:1 Fehn Ch. (FE/ 58. Min), 3:2 Duman (64. Min), 3:3 Fehn Ch. (76. Min), 3:4 Rebhan (84. Min)

 

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

                                                                                                                              SAISON 2016/17

 

Ligaspiel A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau –  SG Wickendorf/Teuschnitz 5:0 (0:0)

 

Spielbericht:

Die Tettauer begannen von Anfang an das Spiel zu kontrollieren. Die Überlegenheit im Mittelfeld konnte allerdings nicht in Torchancen umgewandelt werden. So waren es meist Weitschüsse oder Flanken aus dem Halbfeld, die nicht verwertet werden konnten oder die Teuschnitzer Abwehrreihen mit ihrem starken Torwart klären konnten. In der ersten Halbzeit zeigte sich wiederum das Manko der Tettauer aus vielen, vielen Chancen nichts zählbares zu machen. In der zweiten Halbzeit dann die Erlösung, als Bischoff eine Flanke von Ruß zum eins zu null in die Maschen drosch. Nun war der Bann gebrochen. Das zwei zu Null besorgte Müller R. durch einen schönen Schuss. Wiederrum Müller R. erzielte auch das drei zu null nach einer Flanke von außen und er den Ball sehenswert im Tor unterbrachte. Das Spiel der Gäste konnte durch die Tettauer Hintermannschaft größtenteils entschärft werden. Das vier zu null erzielte Müller P.. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld spekulierte Müller goldrichtig, lief durch und konnte allein vor dem Gästetorwart stehend einköpfen. Den fünf zu null Endstand besorgte Ruß der nach mehreren Pfostenschüssen nun auch einen Treffer für sich markieren konnte. In den letzten Minuten konnten sich auch die Gäste noch ein paar Torchancen erspielen. Etwas zählbares sprang für Wickendorf/Teuschnitz an diesem Tag allerdings nicht heraus. Der Schiedsrichter hatte mit der fairen Partie keine Probleme und zeigte eine solide Leistung.

 

Torschützen: 1:0 Bischoff (48. Min), 2:0 Müller R. (65. Min), 3:0 Müller R. (72. Min), 4:0 Müller P. (80. Min), 5:0 Ruß S. (86. Min)

 

 

Ligaspiel A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau –  SG Pressig/ Rothenkirchen 3:2 (2:0)

 

Spielbericht:

Die erste Halbzeit wurde klar von den Tettauern dominiert. Pressig fand kaum ins Spiel und konnte speziell in der Anfangsphase keine Torchancen verzeichnen. Bei den Tettauern dauerte es bis zur 22. Minute ehe Müller den Ball im gegnerischen Tor versenkte. Die Tettauer drückten weiter, erspielten sich viele Chancen die aber nicht verwertet werden konnten. Mit dem Pausenpfiff schoss Bischoff einen Eckball in den Strafraum der Pressiger, der unglücklich ins eigene Tor gelenkt wurde. Nach der Halbzeit übernahmen die Pressiger immer mehr das Geschehen und drückten auf den Anschluss. Dieser ließ nicht lange auf sich warten. In der 52. Minute nutze Dauer die Gelegenheit zum 2:1 Anschlusstreffer. Nur zehn Minuten später war es wiederum Dauer der einen Fehler im Tettauer Aufbauspiel bestrafte und zum Ausgleich einschob. Die letzten 30 Minuten waren die Zeiten der beiden Tormänner. Sowohl der Pressiger als auch der Tettauer Schlussmann waren nicht zu überwinden und boten starke Leistungen. In den Schlussminuten nutzten die Tettauer ihre physische Überlegenheit aus und drängten auf ein Tor. Dieses staubte Bischoff kurz vor Schluss ab nachdem Spindler zuvor den Pfosten getroffen hatte. Der Schiedsrichter leitete die teilweise umkämpfte Partie souverän.

  

Torschützen:1:0 Müller (22. Min), 2:0 Bischoff (45. Min), 2:1 Dauer (52. Min), 2:2 Dauer (62. Min), 3:2 Bischoff (86. Min)

 

Ligaspiel A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau –  SG Steinberg 2 / Gifting 2  7:0 (7:0)

 

Spielbericht:

Die Tettauer versuchten von Beginn an das Spiel zu kontrollieren und erspielten sich vor allem im Mittelfeld ein Übergewicht. So dauerte es nicht lange bis Bischoff über die rechte Seite geschickt wurde und dieser wiederrum den freistehenden Ruß mustergültig bediente der zum eins zu null nur noch einschob. Das zwei zu null erzielte Spindler durch einen unhaltbaren Freistoß von halb rechts. Nun kam die Zeit der Steinberger. Nach einem Angriff der Gäste konnte der Stürmer nur noch durch ein Foul im Strafraum der Tettauer gestoppt werden. Der anschließenden Elfmeter konnte allerdings nicht im Tor untergebracht werden. Auch ein Weitschuss der Gäste fand nur den Pfosten der Tettauer. Die Tettauer machten es im Gegenzug besser, als Milich am Rande des Strafraums gefoult wurde war es diesmal Kahl der den resultierten Freistoß in die Maschen hämmerte. Nach der Halbzeit das gleiche Spiel. Die Steinberger konnten den ein oder anderen Konter setzen, etwas zählbares sprang an diesem Nachmittag allerdings nicht heraus. Für die Tettauer lief es nahezu perfekt. Das 4:0 erzielte wiederrum der agile Ruß nach schönem Zuspiel von Bischoff. Das 5:0 besorgte Müller, der mustergültig von Spindler auf die Reise geschickt wurde. Zwischenzeitlich kam Hektik im Spiel auf, so dass ein Tettauer Akteur nach einer Tätlichkeit mit der roten Karte des Feldes verwiesen wurde. Dies tat dem Spiel der Tettauer keinen Abbruch. Das 6:0 erzielte wiederrum Ruß, der an diesem Tag sein drittes Tor erzielte. Das 7:0 war ein schön abgeschlossener Konter, wobei Kahl den Ball über den Torwart der Gäste in das lange Eck setzte. Alles in allem ein mehr als verdienter Sieg der Hausherren.

 

Torschützen:1:0 (15. Min) Ruß S., 2:0 (24. Min) Spindler, 3:0 (44. Min) Kahl, 4:0 (53. Min) Ruß S., 5:0 (66. Min) Müller P., 6:0 (74. Min) Ruß S., 7:0 (83. Min) Kahl

 

Ligaspiel A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau –  SG Lauenstein/​Ludwigsstadt  3:0 (1:0)

 

Spielbericht:

Das erste Heimspiel im Jahr 2017 gingen die Tettauer beherzt an und erspielten sich die ersten Chancen des Spiels welche jedoch nicht genutzt werden konnten. So war es Müller der in der 22. Minute einen satten Weitschuss im Tor der Gäste unterbrachte. Die Gäste aus Lauenstein konnten ebenfalls einige schnelle Konter setzen und waren durch ihre Standardsituationen stets gefährlich. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gastgeber den Druck und folgerichtig viel das 2:0 durch Bischoff, der im Strafraum goldrichtig stand und einen Abpraller einschob. Das 3:0 besorgte Ruß mit einem sehenswerten Weitschuss. Im weiteren Verlauf ließen die Hausherren weitere gute Chancen liegen, die Lauensteiner gaben sich bis zum Schluss nicht auf und blieben gefährlich.

 

 

Torschützen:

1:0 (22. Min) Müller P., 2:0 (63. Min) Bischoff, 3:0 (75. Min) Ruß S.

 

 

 

Ligaspiel A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau – SV Buchbach 2:2 (0:1)

 

Spielbericht:

Bei guten Fußballwetter sahen die vielen Zuschauer ein gutes und schnelles A-Klasse Spiel. Beide Mannschaften spielten sehr offensiv und so gab es speziell in den Anfangsminuten Chancen auf beiden Seiten. Einen schnellen Konter konnten die Buchbacher zur eins zu null Führung nutzen. Die Abwehrreihe der aufgerückten Tettauer wurde überspielt und so stand Kappe allein vor dem Torwart der Tettauer und konnte zur Führung einschießen. Nun übernahmen die Tettauer immer mehr das Spielgeschehen und drückten auf den Ausgleich. Chancen gab es dafür einige. Nur wiederrum die mangelnde Chancenverwertung brachte dem Gastgeber nichts zählbares ein. Die Gäste blieben speziell  mit ihren schnellen Stürmern immer gefährlich konnten aber auch den Tettauer Torwart nicht mehr überwinden. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. So dauerte es bis zur 80. Minute als Eschrich nach einem langen Ball im Strafraum der Buchbacher auftauchte und den Ball zum verdienten Ausgleich einschob. Die Buchbacher antworteten mit einem gut getretenen Freistoß den der Tettauer Torwart nicht festhalten konnte und Rutkowski goldrichtig stand und das zwischenzeitliche 1:2 erzielte. Die Tettauer gaben aber bis zum Schluss nicht auf und so konnte Peterhänsel im Buchbacher Strafraum nur durch ein Foul gehalten werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Arikboga zum leistungsgerechten 2:2.

 

Torschützen:

 

0:1 (6. Min) Kappe, 1:1 (80. Min) Eschrich, 1:2 (84. Min) Rutkowski, 2:2 (90. Min, FE) Arikboga

 

 

Ligaspiel A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau – SG Nordhalben 3:2 (1:0)

 

Spielbericht:

 

Von Anfang an entwickelte sich ein sehr gutes und kampfbetontes A-Klasse Spiel auf hohem Niveau. Beide Mannschaften spielten schnell im Mittelfeld und konsequent nach vorne, allerdings noch ohne zählbaren Erfolg. In der 26. Minute erlief Müller einen langen Ball aus den eigenen Reihen und konnte zur nicht unverdienten 1:0 Führung für die Tettauer vollstrecken. Nach der Halbzeit kamen die Gäste aus Nordhalben besser aus der Kabine und erhöhten den Druck. Spacek nutzte einen groben Abwehrfehler der Tettauer und erzielte den Ausgleich. In der Folgezeit wurde das Spiel härter geführt und die Tettauer drückten nun dem Spiel mehr ihren Stempel auf. Ein langer Ball über die linke Seite wurde von Bischoff erlaufen der den Konter sehenswert zum 2:1 abschloss. Der heimische TSV versuchte nun sofort nachzulegen und die Drangphase auszunutzen. Dies gelang als eine schöne Kombination durch das Mittelfeld durch Ruß abgeschlossen wurde und Kahl den Abpraller unhaltbar zum drei zu eins einschob. Daraufhin nutzten die Gäste nach einem Eckball die Unachtsamkeit der Tettauer Abwehr aus und Pfingst vollstreckte zum drei zu zwei aus kurzer Distanz und spitzem Winkel. Bis zum Abpfiff wurde das Spiel sehr hart geführt, die Nordhalbener konnten noch zwei gute Chancen verzeichnen aber die Gäste aus Tettau ließen sich ihren Heimsieg nicht mehr nehmen.

 

 

Torschützen:

1:0 Müller (26. Min), 1:1 Spacek (48. Min), 2:1 Bischoff (52. Min), 3:1 Kahl (54. Min), 3:2 Pfingst (56. Min)

 

 

Ligaspiel A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau – 1. FC Welitsch 1:1 (0:0)

 

Spielbericht:

 

Von Anfang an entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel. Keine der beiden Mannschaften konnte sich nennenswerte Torchancen erspielen und so fand das Geschehen zumeist im Mittelfeld statt. Mit zunehmender Dauer konnten die Tettauer die ein oder andere Torchance verzeichnen, etwas zählbares sprang aber nicht heraus. Die Gäste aus Welitsch konnten ebenfalls zwei schnell gespielte Konter über ihre schnellen Stürmer fahren, fanden ihren Meister aber im Tettauer Torwart. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Keine der beiden Mannschaften konnte dem Spiel seinen Stempel aufdrängen. So kam es in 65. Spielminute, dass die Welitscher einen Konter über die linke Außenbahn fuhren und der Ball in den Tettauer Strafraum gespielt wurde wo Konrad ohne Bedrängnis zum 0:1 einschieben konnte. In der Folgezeit erhöhten die Tettauer den Druck und drängten auf den Ausgleich. Dieser fiel erst in der 88. Spielminute als Ruß schön im Strafraum freigespielt wurde und ins lange Eck einschob. In den Schlussminuten hätten beide Mannschaften noch den Siegtreffer erzielen können, letztendlich blieb es aber beim gerechten Unentschieden, nachdem beide Mannschaften nicht ihren besten Tag erwischt hatten.

 

 

Torschützen:

0:1 Konrad (65. Minute), 1:1 Ruß S. (88. Minute)

 

 

Ligaspiel A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau – TSV Neukenroth II 3:0 (1:0)

 

Spielbericht:

 

Es entwickelte sich von Anfang an ein offensiv geführtes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Mit der Spieldauer übernahmen die Tettauer etwas mehr das Geschehen und konnten die besseren Chancen für sich verzeichnen. Leider sprang noch nichts zählbares dabei heraus. Kurz vor dem Halbzeitpfiff nahm sich Müller ein Herz und besorgte mit einem sehenswerten Weitschuss das eins zu null für die Hausherren. Nach der Halbzeit das gleiche Spiel. Die Tettauer erspielten sich viele gute Chancen konnten diese aber nicht verwerten und die Gäste aus Neukenroth beschränkten sich auf ihr Konterspiel. In der 60. Minute dezimierten sich die Tettauer selbst und ein Akteur wurde wegen wiederholtem Foulspiel mit gelb rot vom Platz geschickt. Nun versuchten die Hausherren ihr Glück in der Defensive. Die Gäste aus Neukenroth nahmen jetzt mehr das Heft in die Hand, konnten aber kein Kapital aus ihrer Überzahl schlagen. So fuhren die Tettauer noch zwei schnelle Konter und schraubten das Ergebnis in die Höhe. Der souveräne Schiedsrichter hatte zu jeder Zeit ein gutes Händchen.

 

Torschützen:

1:0 Müller (43. Minute), 2:0 Ruß S. (75. Minute), 3:0 Elkol. (84. Minute)

 

 

Ligaspiel A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau – SV Nurn 3:0 (0:0)

 

Spielbericht:

 

In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf ein Tor. Die Tettauer dominierten das Spiel nach Belieben und hätten bereits die ein oder andere Großchance im Tor unterbringen müssen. So scheiterte Ruß mehrmals am gut aufgelegten Gästekeeper der Nurner. Die Gäste konnten aber auch die ein oder andere Chance über ihre schnellen Stürmer herausspielen, blieben aber an der gut stehenden Tettauer Hintermannschaft hängen. In der letzten Minute der ersten Halbzeit hätte Nurn sogar die Chance zur Führung gehabt, aber der Gästespieler konnte freistehend vor dem Tor den Tettauer Schlussmann nicht überwinden. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Die Tettauer zwangen den Gästen ihr Spiel auf und erspielten sich wiederum gute Torchancen welche nicht genutzt werden konnten. So musste ein Eckball her, welcher von den Nurnern nicht weit genug geklärt werden konnte als der Ball zu Eschrich kam und dieser mit einem satten platzierten Schuss das längst überfällige 1:0 für die Tettauer erzielte. Dies brachte die nötige Entschlossenheit zurück ins Tettauer Spiel. Nur zehn Minuten später setzte sich der emsige Hammerschmidt schön im Strafraum durch und konnte ebenfalls durch einen straffen Schuss ins lange Eck das 2:0 für die Tettauer erzielen. Den Schlusspunkt des Spiels setzte Ruß, der nach einer schönen Kombination der Tettauer durch das Mittelfeld frei im Strafraum angespielt wurde, seinen Gegner ins Leere laufen ließ und den Ball sicher über die Linie schob. Im weiteren Verlauf verwalteten die Tettauer das Ergebnis. Die fairen Gäste aus Nurn konnten wiederum den ein oder anderen gefährlichen Konter fahren, etwas zählbares sprang an diesem Tag allerdings nicht heraus.

 

Torschützen:1:0 Eschrich (64. Minute), 2:0 Hammerschmidt (75. Minute), 3:0 Ruß S. (83. Minute)

 

+

 

 

 

Ligaspiel  A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau FC Birnbaum 1:0 (1:0)

 

Spielbericht:

 

Man merkte den Tettauern an, dass sie ihre ersten drei Punkte der Saison holen wollten und so spielten sie von Beginn an munter nach vorne. Die ersten Torchancen konnten allerdings nicht genutzt werden. Die Gäste aus Birnbaum fielen durch ihre gefährlichen und schnellen Konter auf, konnten aber ebenfalls nichts zählbares erreichen. In der 27. Minute nahm sich Müller ein Herz und konnte durch einen strammen Weitschuss das 1:0 für die Heimelf erzielen. Nach der Halbzeit flachte das Spiel etwas ab und Chancen waren Mangelware. Nach einem Platzverweis für die Gäste und einem für die Hausherren war auch die Mannschaftsstärke wieder ausgeglichen. In den letzten Minuten verpasste der TSV durch weitere gute Chancen speziell nach Eckbällen den Sack zuzumachen und so musste bis zur letzten Minute gebangt werden.

 

Torschützen:1:0 Müller (27. Min)

 

 

Ligaspiel  A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau -  SV Friesen 3 0:0 (0:0)

 

Spielbericht:

 

Das erste Heimspiel der neuen Saison gingen die Tettauer beherzt an. So wurden in der ersten Halbzeit einige gute Chance erspielt, die allerdings nicht verwertet werden konnten. Die Gäste aus Friesen beschränkten sich in dieser Phase des Spiels auf ihre schnellen Stürmer und gefährlichen Konter. Diese wurden von der gut stehenden Tettauer Hintermannschaft entschärft. In der zweiten Halbzeit änderte sich das Spielgeschehen. Die Gäste aus Friesen hatten nun mehr vom Spiel und kamen zu einigen guten Torchancen. Auch hier sprang nichts zählbares heraus. Die Kräfte der Tettauer schwanden in den letzten Minuten und somit war das Remis letztendlich leistungsgerecht da keine der beiden Sturmreihen sich entscheidend durchsetzen konnte und den Ball im Netz unterbrachte.

 

Torschützen: ---

 

Ligaspiel A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau - SG Birnbaum 3:0 (1:0)

Deutlicherer Heimsieg verpasst!

Anfangs spielte der heimische TSV gefällig nach vorne, wusste jedoch nicht, das Leder über die Torlinie zu bugsieren. Somit dauerte es bis zur 20. Minute, in der Müller, nach einer Ecke und ziemlichem Getümmel im Gästestrafraum, die Ruhe behielt, um den zu Recht verdienten Führungstreffer zu markieren. Bis zur Halbzeit dann weiterhin viele hochkarätige Chancen der Tettauer, die jedoch teilweise sehr kläglich verschenkt wurden. Dadurch wussten die Gäste, der SG Birnbaum/Neufang, den ein oder anderen Konter fahren zu können. Diese blieben meist aber ohne wirkliche Gefahr für Heimkeeper Petersam, welcher dennoch in einer Eins-gegen-Eins-Situation die Führung rettete, mit der man schließlich auch in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel wieder der TSV dominanter und mit teilweise gut kombinierten Angriffen. Doch heute mussten so einige Nerven der Heimfans auf die Probe gestellt werden. Feigl erlöste dann seine Farben in der 54. Minute mit dem lange schon fälligem 2:0. Danach war von den Gästen kaum mehr etwas zu sehen, jediglich durch Ecken bzw einzelnen, rasch vorgetragenen Vorstößen konnte die Gastelf sich sporadisch etwas Luft verschaffen. Den Schlusspunkt zum versöhnlichen, letzten Heimsieg in dieser Saison, setzte der heutige "Chancentod #1" Bischoff endgültig in der 88 Minute. Mit einem 3:0 verabschiedet sich der TSV 1860 Tettau von seinen Fans zu Hause aus dieser Saison. Der Sieg fällt dennoch ehrlich gesagt drei bis fünf Tore zu niedrig aus, wenn man bedenkt, wie viel eindeutige Chancen vergeigt wurden. Der Schiedsrichter hatte keinerlei Probleme mit dem doch sehr fair von beiden Parteien geführten Match.

Torschützen: 1:0 Müller Philip (20. min), 2:0 Feigl Florian (54. min - Müller Philip Vorlagengeber), 3:0 Bischoff Moritz (88. min - Hammerschmidt Felix Vorlagengeber)

 

Ligaspiel  A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau -  SG Nordhalben 2:3 (1:1)

Spielbericht:

Im Spitzenspiel der A-Klasse 6 um den Relegationsplatz entwickelte sich zunächst eine von beiden Seiten hart geführte Partie. Keiner der beiden Mannschaften hatte etwas zu verschenken. Das Spielgeschehen fand in der Anfangsphase hauptsächlich im Mittelfeld statt. Die ersten Torchancen hatten die Gastgeber zu verzeichnen, waren im Abschluss aber zu ungenau. Die Hausherren blieben dran und folgerichtig erzielten sie durch Müller, der schön freigespielt wurde und am Torwart vorbei einschob, die 1:0 Führung. Im Anschluss hatte der Gast aus Nordhalben Vorteile und so war es Scholz, der nicht energisch genug angegriffen wurde und mit einem Distanzschuss aus dem Halbfeld den 1:1 Ausgleich erzielte. Nach der Pause kamen die Gäste zielstrebiger aus der Kabine und erkämpften sich die ersten Torchancen. Anschließend wurde ein Gästestürmer im Strafraum der Tettauer angespielt und suchte den Zweikampf mit dem Torwart. Der bis dahin souverän leitende Schiedsrichter wertete die Abwehraktion des Keepers als Foul und entschied somit auf Elfmeter für die Gäste aus Nordhalben. Diesen verwandelte Möhler ohne Probleme. Den Schwung der Führung nahmen die Gäste mit und erzielten das 1:3 nach einem straffen Schuss den der Keeper des TSV nur abprallen lassen konnte und Scholz abstaubte. Nun besannen sich die Tettauer und versuchten dem Gegner ihr Spiel aufzudrängen. Russ konnte noch einen schön getretenen Freistoß zum 2:3 verwandeln, ein Punktgewinn war für die Tettauer aber nicht mehr drin. So wurden sich bis zum Ende noch einige gute Chancen erspielt, aber nicht genutzt.

Torschützen: 1:0 Müller (21. Min), 1:1 Scholz (38. Min), 1:2 Möhler (FE. 51 Min), 1:3 Scholz (65. Min), 2:3 Russ S. (78. Min)

 

Ligaspiel  A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau -  SG Pressig/Rothenk.2 2:0 (1:0)

Spielbericht:

Die Gastgeber wollten gegen die SG Pressig/Rothenk. 2 heute unbedingt drei Punkte holen und begannen beherzt. So entwickelte sich ein Spiel in eine Richtung, auf das Tor der Gäste. Die Tettauer erspielten sich erste gute Chancen konnten diese aber nicht nutzen. Die Angriffsbemühungen der Gäste endeten zumeist in der hervorragend agierenden Abwehr des TSV. So dauerte es 39. Minuten ehe Feigl einen scharf getretenen Eckball mit dem Kopf in die Maschen wuchtete. Nach der Halbzeit das gleiche Spiel. Die Tettauer belagerten das Tor der Gäste, waren aber in ihren Abschlüssen zu ungenau. Etliche Pfosten- und Lattentreffer der Tettauer verhinderten ein besseres Ergebnis. In den letzten Minuten wurde es jedoch zunehmend hektischer, da auch die Gäste plötzlich ihre Chance witterten und nach vorne spielten. Diese Bemühungen machten die Gastgeber mit einem energisch zu Ende gespielten Konter zu nichte, als Ruß der Ball in den Lauf gespielt wurde und er am Tormann vorbei einschob. Die Gäste aus Pressig kämpften bis zum Schluss und die Tettauer hätten hier mehr für ihr Torverhältnis tuen müssen.

Torschützen: 1:0 Feigl F. (39. Min), 2:0 Ruß S. (88. Min)

 

 

Ligaspiel  A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau -  TSV Ebersdorf 3:1 (1:0)

Spielbericht:

Der TSV Tettau wollte vor heimischer Kulisse die ersten Punkte im Jahr 2016 holen und so versuchten die Gastgeber sofort das Heft in die Hand zu nehmen. Einige gute Chancen konnten herausgespielt werden, allerdings ohne zählbares. Auch die Gäste aus Ebersdorf versuchten über ihre schnellen Stürmer immer wieder Konter zu fahren, scheiterten aber an der gut organisierten Tettauer Abwehr. Ein Freistoß aus dem Halbfeld brachte das erste Tor für die Tettauer als ein Ebersdorfer Akteur im Luftduell den Ball unglücklich ins eigene Tor netzte. Nach der Halbzeit kamen die Gäste besser aus der Kabine und drückten auf den Ausgleich. Ebenfalls ein Freistoß aus dem Halbfeld passierte die komplette Tettauer Abwehrreihe und fand den Weg ins Tor zum Anschlusstreffer. Die Gastgeber drückten nach dem Gegentor erneut und so wurde Ruß im Strafraum freigespielt der die zwei zu eins Führung besorgte. Nach einem weiteren Angriff der Tettauer konnte der Akteur nur noch durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ruß souverän. Im weiteren Verlauf versuchten die Ebersdorfer noch zum Anschluss zu kommen und vergaben auch einige gute Tormöglichkeiten. Der TSV Tettau hat sich bis zum Schluss auf die Abwehrarbeit beschränkt.

Torschützen: 1:0 ET (42. Min), 1:1 Neubauer (51. Min), 2:1 Ruß S. (62. Min), 3:1 FE / Ruß S. (70. Min)

 

 

 

Ligaspiel  A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau -  TSV Neukenroth II 3:0 (0:0)

Spielbericht:

Die Gäste aus Neukenroth begannen das Spiel mit neun Mann und beschränkten sich im ersten Durchgang auf die Defensivarbeit. Die Tettauer nahmen sofort das Spiel in die Hand und das Tor der Gäste unter Beschuss. Die Heimelf hatte viele gute Chancen zu verzeichnen, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Der gute Gästetorwart und das ein oder andere Neukenrother Bein ließen keine Führung für die Gäste zu und blockten viele Einschussmöglichkeiten. Nach der Halbzeit das gleiche Spiel. Das Spielgeschehen fand nur in der Spielhälfte der mittlerweile kompletten Gäste statt. Die Tettauer kamen entschlossen aus der Kabine und konnten bereits den ersten Angriff zur eins zu null Führung abschließen. Hammerschmidt reagierte im Strafraum am schnellsten und schob den Ball an Gegenspieler und Tormann vorbei ins Tor. Nun war der Knoten geplatzt. Im weiteren Verlauf konnte der Gästetorwart einen straffen Schuss von Russ nicht festhalten und Knabner stand goldrichtig und schob zur zwei zu null Führung ein. Das dritte Tor für die Heimmannschaft erzielte Bischoff der über die linke Angriffsseite zu einem schönen Sololauf ansetzte und mit einem satten Abschluss den Gästetorwart überwand. Die Neukenrother gaben sich nicht auf und kämpften ebenfalls bis zum Schluss. Außer dem ein oder anderen Konter konnten sie an diesem Nachmittag allerdings nichts zählbares erzielen.

 

Torschützen: 1:0 Hammerschmidt (48. Min), 2:0 Knabner (55. Min), 3:0 Bischoff (63. Min)

 

Ligaspiel  A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau -  ASV Kleintettau II 2:1 (1:0)

Spielbericht:

Bei perfektem Fußballwetter kamen viele Zuschauer nach Tettau um das Derby gegen den örtlichen und auch Tabellen-Nachbar ASV Kleintettau 2 zu verfolgen. Beide Teams wollten gewinnen und gingen von Anfang an zielstrebig und konsequent zur Sache. Die ersten Minuten spielten sich dennoch meist im Mittelfeld ab, ohne klare Torchancen. Mit der Zeit konnte sich der heimische TSV ein Übergewicht erspielen und hatte die ersten Chancen des Spiels. Die Gäste aus Kleintettau konnten durch ihre schnellen Stürmer ebenfalls die ersten Chancen verzeichnen, scheiterten aber an der gut stehenden Tettauer Abwehr oder deren Tormann. In der 27. Spielminute kamen die Tettauer über die linke Angriffsseite, Eschrich wurde mustergültig bedient und dieser war es auch der sich im Kleintettauer Strafraum schön durchsetzte und das nicht unverdiente eins zu null für die Tettauer erzielte. Die Tettauer versuchten daraufhin den Druck hoch zu halten, konnten aber in der Folge gute Chancen nicht nutzen. Nach der Pause kamen die Gäste aus Kleintettau besser in die Partie und hatten auch die ersten Chancen zu verzeichnen. Die Tettauer konzentrierten sich in dieser Phase des Spiels auf die Abwehrarbeit und versuchten über die Außenbahnen schnelle Konter zu fahren. Immer wieder kamen die Kleintettauer zu guten Freistoßmöglichkeiten, konnten diese aber nicht nutzen. Im Gegenzug nutzten die Tettauer einen Eckball zur zwei zu null Führung. Die Gäste konnten die scharfe Hereingabe nicht klären und so war es wiederum Eschrich der frei im Kleintettauer Strafraum auftauchte und den Ball mit einem straffen Schuss über die Linie beförderte. In der Schlussphase drückten die Gäste aus Kleintettau auf den Anschlusstreffer. Diesen konnte Karapinar durch einen schönen Freistoß kurz vor Schluss erzielen, mehr ließen die Tettauer an diesem Tag allerdings nicht zu. Der TSV konnte letztendlich das hart aber größten Teils fair geführte Derby für sich entscheiden und drei wichtige Punkte sichern.

Torschützen: 1:0 Eschrich S. (27. Min), 2:0 Eschrich S. (64. Min), 2:1 Karapinar Y. (88. Min)

 

 

Ligaspiel  A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau -  SG Hesselbach/Wilhelmsthal 3:1 (2:1)

Spielbericht:

Die Tettauer versuchten von Anfang an das Heft in die Hand zu nehmen und das Spielgeschehen zu  bestimmen. Dennoch dauerte es bis zur 26. Minute als Ruß das 1:0 für den heimischen TSV erzielte. Die Gäste aus Hesselbach blieben dennoch stets gefährlich und konnten über ihre schnellen Stürmer den ein oder anderen Konter fahren, blieben aber meist an der gut stehenden Tettauer Abwehr hängen. In der 38. Minute war es ein Angriff über die rechte Seite der Tettauer der konsequent zu Ende gespielt wurde. Am Ende war es Heinlein der Einschussbereit vor dem Tor der Gäste auftauchte und das 2:0 markierte. In der letzten viertel Stunde der ersten Halbzeit übernahmen die Gäste das Spielgeschehen im Mittelfeld. So war es Wachter der sich durchsetzte und einen Weitschuss zum Anschlusstreffer einnetzte. Die Tettauer vergaben in dieser Periode des Spiels zu viele Chancen und versäumten, die Führung höher auszubauen. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste besser aus der Kabine, übernahmen das Spielgeschehen im Mittelfeld und konnten sich die besseren Torchancen erspielen. In der 70. Minute konnte ein Tettauer nur durch ein Foul im Strafraum der Gäste gestoppt werden. Der fällige Strafstoß konnte ebenfalls nicht genutzt werden. Im Gegenzug kamen die Gäste zu einer guten Torchance, die der Tettauer Torwart sehenswert parierte. Kurz vor Spielende wurde der laufstarke Hammerschmidt auf die Reise geschickt und ließ sämtliche Gegner stehen und konnte zum 3:1 für die Tettauer einschieben.

Torschützen: 1:0 Ruß S. (26. Min), 2:0 Heinlein M. (38. Min), 2:1 Wachter (42. Min), 3:1 Hammerschmidt (84. Min)


Ligaspiel  A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau -  SV Knellendorf 6:1 (3:0)

Spielbericht:

Zum Kirchweihspiel wollten die Tettauer unbedingt wieder drei Punkte einfahren und genau so begann die Heimmannschaft. Es wurde zielstrebig auf das Tor der Gäste gespielt und bereits der zweite Angriff wurde von Feigl zum eins zu null eingeschoben. Die Tettauer ließen Ball und Gegner laufen und durch eine schöne direkte Kombination über die rechte Seite stand plötzlich Russ einschussbereit vor dem Tor der Knellendorfer und baute die Führung aus. Die Gäste aus Knellendorf versuchten immer wieder über ihre schnellen Stürmer Konter zu fahren blieben aber meist in der guten Tettauer Abwehr hängen. Auf der Gegenseite brachte ein Eckball das drei zu null der unglücklich vom eigenen Mann ins Tor gelenkt wurde. Nach der Pause kamen die Knellendorfer besser aus der Kabine und versuchten auf den Anschlusstreffer zu drücken. Dieser fiel prompt als die heimische Abwehr den Ball nicht effektiv genug klären konnte und Böhnlein mit einem strammen Schuss ins lange Eck den Tettauer Tormann überwand. Die Tettauer beschränkten sich in der letzten halben Stunde darauf gefährliche Konter zu fahren, ohne das Spiel aus der Hand zu geben. So war es erneut Ruß der innerhalb weniger Minuten mit einem lupenreinen Hattrick seine gute Leistung krönte. Die Gäste aus Knellendorf mussten die letzten 15 Minuten in Unterzahl zu Ende spielen, da ein Akteur den souverän leitenden Schiedsrichter lautstark beleidigte und dafür die rote Karte sah.

 

 

Torschützen: 1:0 Feigl F. (12. Min), 2:0 Ruß S. (27. Min), 3:0 Eigentor (36. Min), 3:1 Böhnlein (57. Min), 4:1 Ruß S. (66. Min), 5:1 Ruß S. (75. Min), 6:1 Ruß S. (82. Min)

 

Ligaspiel  A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau -  SV Nurn 4:1 (3:0)

Spielbericht:

Die Tettauer wollten den Schwung aus den letzten Spielen mitnehmen und begannen von Beginn an zielstrebig und versuchten ein Tor zu erzielen. Über die Außenbahnen setzten sich die Gäste häufig durch, doch wurden gute Einschussmöglichkeiten reihenweise nicht genutzt und zu überhastet vergeben. Die Gäste aus Nurn beschränkten sich auf Konterfußball und kamen durch ihre schnellen Stürmer ebenfalls zu zwei guten Einschussmöglichkeiten, die nicht genutzt wurden. In der 24. Minute wurde ein Freistoß im Mittelfeld weit vor das Tor der Nurner getreten und Feigl stand plötzlich allein vor dem Gästetormann und konnte zur verdienten Führung der Tettauer einschieben. Zehn Minuten später nahm sich Kahl ein Herz und zog aus gut 25 Metern ab. Der Ball landete für den Gästetorwart unhaltbar im Tor. Die Tettauer spielten weiterhin nach vorne und als Akriboga im Strafraum auftauchte konnte dieser nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Müller souverän. Nach der Pause das gleiche Bild. Die Gastgeber erspielten sich viele gute Chancen, die nicht genutzt werden konnten. Im Gegenzug fuhren die Gäste aus Nurn einen Konter über ihren schnellen Außenstürmer, den Deuerling zum Anschlusstreffer  vollendete. Nun wurde das Spielgeschehen noch einmal unnötig hektisch. Die Tettauer fingen sich aber und konnten mit einem weiteren Tor durch Müller den alten Abstand wieder herstellen. Die letzten fünfzehn Minuten spielten die Gastgeber mit einem Mann weniger, da Ruß nach einer Tätlichkeit gegen einen Nurner Abwehrspieler die rote Karte sah. Der Schiedsrichter hatte in der kämpferisch geführten Partie nicht immer ein glückliches Händchen. Der achte Sieg in Folge ging letztendlich auch in der Höhe so in Ordnung.

 

Torschützen: 1:0 Feigl F. (24. Min), 2:0 Kahl (35. Min), 3:0 Müller (41. Min / FE), 3:1 Deuerling (62. Min), 4:1 Müller (74. Min)

 

 

 

Ligaspiel  A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau – FC Stockheim II 3:1 (1:1)

Spielbericht:

Bei heißen Temperaturen entwickelte sich zunächst ein Spiel auf Augenhöhe bei dem sich beide Mannschaften abtasteten. Die erste Chance konnte der TSV nach gut 15. Min verzeichnen, der Gast aus Stockheim versuchte ebenso in den Strafraum der Tettauer zu gelangen und kam auch zu seinen Chancen. Das Spielgeschehen fand zumeist im Mittelfeld statt. So war es Knabner, der mit einem Weitschuss, den zu weit vor dem Tor stehenden Keeper der Gäste überwand und das eins zu null für die Tettauer erzielte. Im Anschluss drückten die Gäste aus Stockheim auf den Ausgleich und kamen immer besser ins Spiel. Dieser fiel dann fünf Minuten später als Renk einen Fernschuss unhaltbar ins Tor der Tettauer ablenkte. Nach der Halbzeit fand der heimische TSV besser ins Spiel und agierte zielstrebiger nach vorne. Nach einer schönen Kombination durch das Mittelfeld stand Ruß plötzlich allein vor dem Tor der Stockheimer und konnte zur verdienten Führung einschieben. Kurze Zeit später wurde ein Angriff über die linke Seite der Tettauer konsequent zu Ende gespielt und Bischoff stand genau richtig und konnte zum drei zu eins für den heimischen TSV erhöhen. Im Anschluss versuchte der TSV das Ergebnis zu verwalten schaltete bei den Temperaturen einen Gang zurück ohne das der Gast aus Stockheim nennenswerte Chancen zu verzeichnen hatte. Die Schiedsrichterin leitete die faire Partie souverän.

Torschützen: 1:0 Knabner (30. Min), 1:1 Renk (35. Min), 2:1 Ruß (50. Min), 3:1 Bischoff (57. Min)

 

 

 

Ligaspiel  A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau – SG Teuschnitz/Wickendorf 6:0 (2:0)

Spielbericht:

Der heimische TSV versuchte sofort das Heft in die Hand zu nehmen und den Schwung der letzten Spiele zu nutzen. Die Tettauer erspielten sich die ersten beiden Chancen des Spiels, konnten diese aber nicht nutzen. Auch die Gäste aus Teuschnitz konnten einige Konter fahren, scheiterten aber jeweils an der gut stehenden Abwehr der Einheimischen. So war es eine Freistoß, den Ruß zum 1:0 für die Tettauer verwandelte. Wenige Minuten später konnte Feigl ein Missverständnis im Strafraum der Gäste nutzen und zum 2:0 einschieben. Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Die Tettauer beherrschten im Mittelfeld das Geschehen und versuchten das Ergebnis zu erhöhen, die Gäste aus Teuschnitz versuchten durch Konter den Anschlusstreffer zu erzielen. Einen schönen Angriff über die linke Seite konnte Eren in der 55. Minute zum 3:0 nutzen. Somit war das Spiel entschieden. Im weiteren Verlauf konnten sich Bischoff, Knabner und Hammerschmidt noch in die Torschützenliste eintragen, nachdem ein Kopfball und zwei Fernschüsse im Tor der Gäste versenkt wurden. Alles in allem ein auch in der Höhe verdienter Sieg der Tettauer. Der Schiedsrichter leitete die faire Partie souverän.

Torschützen: 1:0 Ruß (30. Min), 2:0 Feigl (38. Min), 3:0 Eren (55. Min), 4:0 Bischoff (72. Min), 5:0 Knabner (78. Min), 6:0 Hammerschmidt (90. Min)

 
Ligaspiel  A-Klasse 6 Kronach TSV Tettau - SG Ludwigstadt/Lauenstein 3:0 (1:0)

Spielbericht:

Im ersten Heimspiel der neuen Saison übernahm der TSV Tettau sofort die Initiative und versuchte in Führung zu gehen. Die Tettauer erspielten sich viele gute Chancen, scheiterten aber immer wieder am gut aufgelegten Torwart der SG Ludwigstadt / Lauenstein. In der 35. Minute brachte dann ein Spielzug über den linken Flügel das verdiente 1:0 durch Ruß für die Tettauer. Die Gäste steckten nicht auf und tauchten immer wieder speziell nach Freistößen gefährlich vor dem Tor der Tettauer auf. Auch der Ausgleich wäre in dieser Spielphase drin gewesen. Nach der Halbzeit das gleiche Spiel. Die Tettauer versuchten auf ein weiteres Tor zu drängen und so war es Eren der im Strafraum nur noch durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte der gefoulte souverän zum 2:0. Kurz vor Ende der Partie nahm sich Müller ein Herz und konnte durch einen platzierten Weitschuss das 3:0 für die Tettauer erzielen. Der Schiedsrichter hatte mit der fairen Partie keine Probleme. Der 3:0 Sieg der Tettauer war auch in dieser Höhe verdient, wenngleich viele Torchancen nicht genutzt wurden.

Torschützen: 1:0 Ruß (35. Min), 2:0 Eren (FE/72. Min), 3:0 Müller (82. Min)

 

Ligaspiel A2 Kronach TSV Tettau - TSV Stockheim II 1:2 (0:1)

Spielbericht:

Die Tettauer wurden bereits nach fünf Minuten eiskalt erwischt, als Schmitt den Ball zum 0:1 einnetzte. Nach fehlender Zuordnung im Tettauer Mittelfeld konnte ein Stockheimer Spieler den Ball punktgenau auf Schmitt flanken, der allein vor dem Tot stand und den Ball einnetzte. Im weiteren Spielverlauf hatten die Gäste aus Stockheim ein leichtes Übergewicht, was sich auch an den Torchancen für Stockheim messen ließ, diese aber nicht verwandelt wurden. Die heimischen Tettauer fanden nicht zu ihrem Spiel. Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Die Stockheimer hatten ein Übergewicht im Mittelfeld und erspielten sich so die ein oder andere Chance. Wiederrum war es Schmitt, der in der 67. Minute die Konfusion im Tettauer Strafraum ausnutzte und zum 0:2 einschob. Durch einen verwandelten Elfmeter durch Knabner in der 79.  Minute erwachten die Tettauer plötzlich und drängten auf den Ausgleich. Das Spiel der Stockheimer fand nun nicht mehr statt. Bis zum Ende konnten die Tettauer noch die ein oder andere Torchance für sich verbuchen, der Ausgleichstreffer blieb ihnen aber verwehrt.

Torschützen: 0:1 Schmitt (5. Min.), 0:2 Schmitt (67. Min.), 1:2 Knabner (FE / 79. Min.)

 

Ligaspiel A2 Kronach TSV Tettau - ASV Kleintettau 0:1 (0:1)

Spielbericht:

Vor stattlicher Zuschauerkulisse dominierte die Heimelf klar, konnte sich aber keine zwingenden Chancen herausspielen. Besser machten es die Gäste, die nach einer Ecke das entscheidende Tor erzielten. Die Heimmannschaft drängte bis zum Schluß auf den Ausgleich, der Ihnen jedoch nicht gelang.

Tor: 0:1 Walter (32.Min)

 

 

Ligaspiel A2 Kronach TSV Tettau – SSV Tschirn 0:8 (0:3) 

Spielbericht:

Die Gäste aus Tschirn nahmen von Anfang an das Heft in die Hand und legten los wie die Feuerwehr. Nach 15 Minuten stand es schon null zu zwei für die Gäste. Bis zur Halbzeit bauten die Tschirner die Führung auf null zu drei aus. Die Tettauer fanden nicht zu ihrem Spiel und hatten keine nennenswerte Torchance zu verzeichnen. Nach der Halbzeit das gleiche Spielgeschehen. Die Tschirner beherrschten das Spiel und erzwangen ihre Torchancen. Nach 90 Minuten hatten die Gäste das Ergebnis auf null zu acht ausgebaut. Die Tettauer erwischte es an diesem Tag eiskalt und dieses Spiel muss schleunigst abgehackt werden. Viele Verletzte und eine erhebliche Doppelbelastung aus Nachholspielen hinterlassen ihre Spuren beim heimischen TSV Tettau.

Tore: 0:1 (10. Min), 0:2 (15. Min), 0:3 (34. Min), 0:4 (49. Min), 0:5 (55. Min), 0:6 (63. Min), 0:7 (79. Min), 0:8 (88. Min)

 

Ligaspiel A2 Kronach TSV Tettau - SV Nurn 2:2 (1:0)

Spielbericht:

 

Beide Mannschaften waren offensiv aufgestellt und erspielten sich schnell erste Chancen. Nach einem Eckball der Gäste herrschte Verwirrung im Strafraum der Tettauer ehe der Ball von der Linie gekratzt werden konnte. Im direkten Gegenzug über die linke Seite traf Heinlein mit einem satten Schuss nur die Latte. In der 38. Minute wurde Ruß hoch angespielt. Dieser fackelte nicht lange und erzielte durch einen strammen Schuss die Führung für die Hausherren. Dies war auch der Halbzeitstand. Nach der Halbzeit drückten die Gäste und kamen durch, einen über den linken Flügel gespielten Angriff, zum Ausgleich. In der Folgezeit entwickelte sich ein rasantes aber auch hektisches Spiel. Wiederrum Ruß zog in den Strafraum der Nurner und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter konnten die Tettauer allerdings nicht zur Führung nutzen. Die Hausherren versuchten nun auf Sieg zu spielen und kamen duch Ruß zu einer guten Einschussmöglichkeit. Im direkten Konter der Nurner konnten diese das zwei zu eins erzielen. Die Hausherren steckten nicht auf und kamen duch Kampf und ein Tor durch Heinlein zum Ausgleich kurz vor Schluss des Spiels. Alles in allem ein gerechtes Unentschieden.

 

Torschützen: 1:0 Ruß (38. Min), 1:1 Wich (53. Min), 1:2 Burger (79. Min), 2:2 Heinlein (88. Min)


 

Ligaspiel A2 Kronach TSV Tettau – SV Knellendorf 1:1 (1:0)

 

Spielbericht:

 

Bei bestem Fußballwetter entwickelte sich von Beginn an ein von beiden Seiten offensiv geführtes Spiel. Die Hausherren erarbeiteten sich viele gute Chancen, ebenso die Gäste aus Knellendorf. In der 36. Spielminute wurde ein Tettauer Angriff über die rechte Seite gefahren. S. Lieb setzte sich energisch durch und konnte den Ball zur Führung für die Tettauer einschießen. Bis zur Halbzeit hätten die Tettauer die Führung ausbauen müssen, ließen aber viele ihrer gut herausgespielten Chancen liegen. Nach der Halbzeit hatten die Knellendorfer ein spielerisches Übergewicht und drückten auf den Ausgleich. Eine Standardsituation musste her und brachte den Anschlusstreffer für die Gäste durch Böhnlein, der im Strafraum am schnellsten schaltete. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und beide Mannschaften hatten die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden. In der 70. Minute dezimierten sich die Tettauer selbst und ein Akteur wurde mach einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen. Diese Undiszipliniertheit brachte den Bruch im Spiel der Tettauer, die somit keinen Druck mehr aufbauen konnten.

Torschützen: 1:0 S. Lieb (36. Min), 1:1 S. Böhnlein (67. Min)

 

 

 

 

Spielberichte D-Junioren

01.07.2017   D-Junioren, unterliegen dem Meister

(SG) TSV Tettau  : JFG Hohe Aßlitz I 1 : 6  (1 : 3)

Zum letzten Punktspiel der Saison spielten wir eine gute Partie gegen den vorzeitigen Meister aus Sonnefeld.
Den wirklich stark besetzten Gästen wurde alles abverlangt und wir konnten über die gesamte Spielzeit gut Paroli bieten. Zudem stand uns mit Till Neubauer  ein überragender Torhüter zur Seite, der die Gäste mit tollen Paraden zur Verzweiflung brachte. 
Leider wurden auch in diesem Spiel zahlreiche „100 %ige“ nicht genutzt und so geht dieses klare Ergebnis in Ordnung.

Glückwünsche zur Meisterschaft gehen nach Sonnefeld.

Unser Team hat mit 21 Punkten das gesteckte Ziel, den „Klassenerhalt“ erfüllt. Mit einer wirklich guten Rückrunde zeigten unsere jungen Kicker was wirklich in ihnen steckt.

Tore für die (SG) TSV Tettau: 1 x Erik Förtsch

 


Nun treten wir noch bei den Sportfesten in Steinbach, Meeder, Tettau und Rödental an. Hierzu viel Spaß und viel Erfolg Jungs.

 

23.06.2017   D-Junioren, mit Heimniederlag

(SG) TSV Tettau  : JFG Oberes Rodachtal 2 : 4  (1 : 2)

Die Pfingstpause tat unserem Team sichtlich nicht  gut. Zwar entwickelte sich über die gesamte Spieldauer eine abwechslungsreiche Partie, jedoch waren die Gäste an diesem Tag einfach ausgeschlafener und nutzten konsequenter die sich bietenden Chancen.
Glückwunsch nach Steinwiesen, die somit die Hinspielniederlage mit dem gleichen Ergebnis wieder egalisierten.


Tore für die (SG) TSV Tettau: 1 x Erik Förtsch und  1 x Elias Greiner

 


Nun geht es im letzten Punktspiel der Saison gegen den vorzeitigen Meister die JFG Hohe Aßlitz. Antsoß in Tettau ist am Samstag 01.07.2017 um 10.30 Uhr.  Viel Erfolg Jungs!

 

26.05.2017   D-Junioren, Fußball verrückt!

JFG Coburger Land : (SG) TSV Tettau  3 : 5  (3 : 0)

Beide Teams zeigten ein kurioses Spiel. Unser Team schien in Hälfte Eins noch nicht in Weidach angekommen zu sein und war nur körperlich anwesend. Dies wusste die Heimelf  für eine beruhigende 3 : 0 Halbzeitführung  zu nutzen und glaubte sich bereits als sicherer Sieger! 
Was unsere Jungs jedoch in den zweiten 30 Minuten zeigten war schon sehenswert. Mit toller Moral entwickelte sich ein völlig anderes Spiel. Nun wurde endlich weiträumig über die Außen gespielt und sehenswert kombiniert. Als Erik Förtsch in der 38. Minute den Anschlusstreffer erzielte wurden 11 unglaubliche Minuten eingeläutet, denn binnen dieser kurzen Zeit wurde die JFG förmlich überrannt und 4 weitere unglaubliche Treffer erzielt!!!
Glückwunsch zu dieser starken Leistung in der zweiten Hälfte Jungs, „WER WILL  DER VERMAG!“

Tore für die (SG) TSV Tettau: 3 x Erik Förtsch, je 1 x Elias Greiner u. Nick Förtsch


Nun geht es am Pfingstmontag, 05.06.2017 im Pokal gegen den Kreisligisten aus Neukenroth.  Viel Erfolg Jungs!

 

19.05.2017   D-Junioren holen wichtigen Dreier!

(SG) TSV Tettau : (SG) FC Altenkunstadt/​Woffend. I 2 : 1  (1 : 0)

Zur Einstimmung und Vorbereitung auf dieses so wichtige Heimspiel gab es den Spielbericht vom Hinspiel in der Kabine. Damals wurden nach gutem Spiel wichtige Punkte nicht mitgenommen.
Umso motivierter gingen unsere jungen Kicker nun in diese Partie.Über die gesamte Spielzeit wurde gekämpft, geackert und auf schwierigem Untergrund (Pfützen nach Gewitterregen) phasenweise
gut kombiniert.

Durch diese disziplinierte Spielweise hatten wir hochkarätige Chancen im Überfluß und in der Abwehr mit TW Till Neubauer einen sicheren, ruhigen Schlußmann.

Offensivkraft Jonas Rentsch setzte seine starke Physis geschickt  gegen seine Widersacher ein und sorgte ständig für  Gefahr. Leider fand er in diesem Spiel keine Abnehmer für seine Vorlagen bzw. schloss selbst, wie auch Sturmpartner Elias Greiner, oft zu überhastet ab. Zum Matchwinner avancierte unser Abwehrchef Nick Förtsch. Er wird immer mehr zu einem mannschaftsdienlichen, umsichtigen Strategen und brachte im Zweikampfverhalten die durchgebrochenen Stürmer mit einigen Monsterrettungstaten zur Verzweiflung.
Mit seinem Traumtor in der 22. Minute (Direktabnahme aus gut 20 Metern in den Winkel), sowie einem sicher verwandelten Strafstoß  (44. Spielminute) sprang er für die an diesem Tag glücklosen Stürmer in die Presche.

Auch der zwischenzeitliche Anschlußtreffer der Gäste (52. Spielminute) durch einen Strafstoß und den nun stark gegen uns aufkommenden Sturmwind wurde sich mit vereinten Kräften gestemmt und die 3 Punkte verdient eingefahren. Glückwunsch Männer!

Tore für die (SG) TSV Tettau: 2 x Nick Förtsch

Nun geht es am kommenden Freitag, 26.05.2017 im Auswärtsspiel nach Weidach, gegen die Mannschaft der JFG Coburger Land
Viel Erfolg Jungs!

 

13.05.2017   D-Junioren nutzen Chancen nicht!

FC Bad Rodach : (SG) TSV Tettau  3 : 3  (1 : 2)

Auf Grund sehr kurzfristiger Absagen von einigen Stammspielern musste die komplette Abwehr neu formiert werden. So standen mit Till Neubauer (Jg. 2007!) ein ausgezeichneter Vertreter im Tor und Mark Wetstein (2006!) machte auf der linken Abwehrseite den Laden dicht und spielte sehr stark.

Ausgehend von Abwehrchef Nick Förtsch wurde in der ersten Hälfte  immer wieder gutes Aufbauspiel gezeigt und auf dem sehr kleinen Platz zahlreiche 100 prozentige Chancen schön erspielt. So war es nur eine Frage der Zeit bis der Führungstreffer durch Jonas Rentsch in der 15. Spielminute viel. Aus einem Gedränge im Strafraum heraus drosch Jonas die Kugel unhaltbar in die Maschen der Heimelf. Erik Förtsch hätte sofort im Anschluss nachlegen müssen. Seine Abnahme ging jedoch weit am leeren Tor vorbei. Ein schulbuchmäßiger Kopfstoß von Elias Greiner strich nach einem schönen Eckball nur Zentimeter über das Tor der Heimelf.  Ein „Rodacher  Spiel“  fanden zu diesem Zeitpunkt eigentlich nicht statt und unsere Jungs dominierten klug und sicher die Begegnung. Als wiederum Jonas Rentsch mit seinem zweiten Treffer nachlegte schien das Spiel eigentlich gelaufen!
Leider war unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff unsere Abwehr scheinbar schon in der Kabine, denn aus einem Eckball für uns entstand ein Konter der Heimelf bei dem nicht ein einziger Akteur von uns eingreifen wollte! Dies ließen sich auch die Rodacher Jungs nicht entgehen und erzielten völlig überraschend den Anschlußtreffer. Anstatt mit einer beruhigenden Führung die Seiten zu wechseln brachten wir so die Heimelf wieder ins Spiel!

Über konzentriertes und ruhiges Spiel wollten wir die zweite Hälfte wieder beginnen und das Spiel wieder diktieren. Dies klappte auch ganz gut bis zum Strafraum. Was wir jedoch dann im Torabschluß zeigten hatte mit Fußball wenig bzw. nichts zu tun!!!

So war es die Heimelf die mit zwei Standards, Kopfballtor nach Eckstoß sowie einem direkt verwandelten schönen Freistoß, zwischenzeitlich mit 3 : 2 in Führung ging und das Spiel komplett drehte!

Unsere Aktionen wurden nun sichtlich nervöser und die Mannen um Kapitän Louis Gehring brauchten ein paar Minuten um diesen Schock zu verdauen! In den letzten 10 Minuten wurde wirklich alles nach vorne geworfen und noch einige klare Chancen gegen einen wirklich harmlosen Gegner kreiert. Elias Greiner war es kurz vor Schluß der konsequent eine Unsicherheit in der Heimabwehr per Kopf nutzte und somit zumindest einen Punkt beim unmittelbaren Tabellennachbarn sicherte. DA WAR VIEL MEHR DRIN MÄNNER!!!

 

Tore für die (SG) TSV Tettau: 2 x Jonas Rentsch, 1 x Elias Greiner

Nun geht es am kommenden Freitag, 19.05.2017, im Heimspiel gegen die Mannschaft aus Altenkunstadt/Woffendorf.
Anstoß in Tettau ist um 18:00 Uhr. Viel Erfolg Jungs!

05.05.2017   D-Junioren, Niederlage fällt zu hoch aus!

(SG) TSV Tettau : TSV Steinberg 2 : 7  (1 : 3)

Den um die Tabellenführung spielenden Gästen merkte man vom Anpfiff weg den unbedingten Siegeswillen an. Unsere Jungs hielten jedoch tapfer dagegen und spielten munter mit.
So war es zumindest bis zur 55. Spielminute ein temporeiches Match mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Bis dahin war es auch vom Spielstand her eine enge Kiste und hätte nicht der ausgezeichnete Gästetorwart kurz vor der Halbzeit unseren hart getretenen Strafstoß großartig pariert, vielleicht  wäre sogar eine Überraschung möglich gewesen.

So nutzten die auf allen Positionen stark besetzten Gäste die letzten 4 Spielminuten um den Auswärtssieg mit 3 weiterenTreffern sicher unter Dach und Fach zu bringen.

Nun gilt es in den kommenden Spielen gegen drei unmittelbare Tabellennachbarn wieder zu punkten!

Tore für die (SG) TSV Tettau: 2 x Jonas Rentsch

 

Nächstes Punktspiel ist am Samstag 13.05.17.
Anstoss in Bad Rodach  ist um 11.30  Uhr.
Viel Erfolg Jungs!

29.04.2017   D-Junioren, hohe Niederlage in Ketschendorf

SV Ketschendorf I : (SG) TSV Tettau  8 : 3  (4 : 0)

Der kurzfristige Ausfall einiger Stammspieler zeigte volle Wirkung und konnte in der ersten Hälfte  nicht kompensiert werden. Außerdem hatte man den Eindruck, dass einige Spieler im Gedanken noch in den Osterferien waren! Mangelndes  Zweikampfverhalten und grobe Abspielfehler machten es der Heimelf sichtlich leicht einen ungefährdeten Vorsprung bis zur Halbzeitpause heraus zu schießen.
Nach einigen Umstellungen war es in der zweiten Hälfte ein ausge-glicheneres  Spiel mit Chancen nun auf beiden Seiten.
Der nun stark aufspielende Erik Förtsch und Kapitän Louis Gehring (per Kopfball) sorgten bis zur 53. Minuten für den Zwischenstand von  6 : 3.
In dieser  Phase drohte diese torreiche Partie sogar noch zu kippen, denn gegen die nun immer nervöser werdenden Gastgeber wurden weitere Chancen schön herausgespielt jedoch nicht konsequent abgeschlossen.Erst in den letzten beiden Spielminuten machte die Heimelf mit zwei weiteren Treffern den Sack endgültig dicht.

FAZIT. Trotz der hohen Niederlage wurde in der zweiten Hälfte gut gespielt und die Jungs haben Chararkter gezeigt. Einige unserer Akteure haben jedoch nach der gezeigten Leistung  noch viel Luft nach oben!

 

Tore für die (SG) TSV Tettau: 2 x Erik Förtsch, 1 x Louis Gehring
Nächstes Punktspiel ist am Freitag 05.05.17.
Anstoss in Tettau  ist um 18.00 Uhr. Viel Erfolg Jungs!

12.04.2017   D-Junioren reiten auf Erfolgswelle!

JFG Oberes Rodachtal : (SG) TSV Tettau 2 : 4  (2 : 1)

Auch zum Auswärtsspiel in Steinwiesen haben sich die Jungs einiges vorgenommen. Voll konzentriert und mit viel Engagement  wurde in den ersten 15. Minuten die beste Saisonleistung gezeigt.

Bereits nach zwei Minuten erzielte Cedric Fröba die vielumjubelte Gästeführung. Die Heimelf war nicht im Bilde als ein Eckball von uns kurz ausgeführt wurde und der flache, scharfe Pass von der Grundlinie an den langen Pfosten von Cedric per  Direktabnahme vollendet wurde.
In dieser Phase wurde die Heimelf regelrecht vorgeführt und einige aussichtsreiche Chancen vom guten Heimtorhüter vereitelt wurden.

Es dauerte bis zur 15. Spielminute bis sich die Heimelf, besetzt mit starken Offensivspielern, auf unsere Spielweise eingestellt  hatte.
Bereits mit dem zweiten gefährlichen Angriff erzielten sie den Ausgleichstreffer (18. Min.)  und als bereits 3 Minuten später die JFG die 2 : 1 Führungstreffer erzielte schien das Spiel komplett zu kippen.
Mit vereinten Kräften musste nun massiv verteidigt werden und unsere Abwehr mit Samuel, Nils, Marius und Nick hatten wirklich alle Hände voll zu tun um dieses Ergebnis in die Halbzeit zu retten.

Einige taktische Veränderungen wurden in der Pause besprochen und im zweiten Durchgang besser umgesetzt.  Marius hatte nun auch seinen starken Gegner besser im Griff und durch die geschlossene Abwehrarbeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Besonders  im Sturmzentrum agierte nun auch Jonas bei Ballbesitz besser, sodass wir zu einigen klaren Tormöglichkeiten kamen und die Heimelf immer nervöser wurde. In der 37. Spielminute war es so weit, Jonas setzte sich stark gegen seinen guten Bewacher durch und schoss unhaltbar zum verdienten Ausgleichstreffer ein.
Die Steinwiesener Kinder setzten nun alles auf eine Karte und lockerten die Abwehr. Diese Einladung ließen sich unsere Jungs an diesem Tag nicht  entgehen und Jonas Rentsch erzielte mit zwei weiteren Treffern
(45. u. 50. Spielminute) einen lupenreinen Hattrick.
Grundstein für diesen Erfolg war die gute Abwehrarbeit aller sowie die gute Chancenverwertung (ENDLICH!). Glückwunsch Männer!

 

Tore für die (SG) TSV Tettau: 3 x Jonas Rentsch, 1 x Cedric Fröba
Nächstes Punktspiel ist am Samstag 29.04.17,
Anstoss in Ketschendorf  ist um 11.30 Uhr.
Viel Erfolg Jungs!

 

07.04.2017   D-Junioren, Jonas Rentsch dreht das Spiel!

(SG) TSV Tettau : TSV Meeder  2 :1  (0 : 1)

Nach der ärgerlichen Niederlage am Wochenende haben sich die Jungs für dieses erste Heimspiel in diesem Jahr einiges vorgenommen.

Leider kamen wir in den ersten Spielminuten nicht richtig in die Partie.  Zahlreiche Abspielfehler und unkonzentrierte Aktionen verhalfen den Gästen bereits in der 5. Spielminute zur Führung. Dieser Treffer gab dem TSV Meeder Selbstvertrauen. Aus der Feldüberlegenheit konnten sie jedoch keine weitere Torchance herauszuspielen.

Mit Beginn der zweiten Hälfte zeigten unsere Jungs endlich was sie können. Mit besserem Passspiel, großem Kampfgeist und Siegeswille wurden nun die Gäste bearbeitet. Plötzlich gingen wir auch als Sieger aus den Zweikämpfen und das Abspiel fand auch den richtigen Mitspieler.

In der 41. Minute war es soweit, Jonas Rentsch setzte sich nach gutem Zuspiel von Cedric Fröba energisch durch und erzielte den Ausgleichstreffer. Die Gäste waren geschockt und kamen lediglich durch Einzelaktionen noch vor unser Tor. Hier stand nun unsere vielbeinige Abwehr sehr gut und ließ nur wenig zu.

Zum Matchwinner wurde heute Jonas, der mit seinem zweiten Treffer in der 52. Spielminute das Spiel für uns entschied.

Endlich hat sich die Mannschaft für ihren großen Aufwand selbst belohnt. Glückwunsch Männer!

 

Tore für die (SG) TSV Tettau: 2 x Jonas Rentsch
Nächstes Punktspiel ist am Mittwoch 12.04. gegen die JFG Oberes Rodachtal. Anstoß in Steinwiesen  ist um 18.00 Uhr.

Viel Erfolg Jungs!

 

02.04.2017   D-Junioren verkaufen sich gut!

JFG Itzgrund : SG TSV Tettau  2 :1  (0 : 1)

Dem mit technisch guten Einzelspielern bestückte Tabellendritte wurde über die gesamte Spielzeit alles abverlangt. Jonas Rentsch erzielte die verdiente Führung (12. Min.) für uns als er sich energisch an der Mittellinie durchsetzte und auf dem Weg zum Tor nicht zu bremsen war. Der Heimelf wurde durch enormen Kampfgeist das Leben an diesem Tag schwer gemacht und hatte in Hälfte eins keine klare Torgelegenheit. Anders unser Team, dass durch schnelle Konter leider nicht den zweiten Treffer vor der Halbzeit erzielen konnte.

Die favorisierte Heimelf machte nach dem Wechsel mächtig Druck. Jedoch dauerte es bis zur 37. Minute bis aus einer Unachtsamkeit der Ausgleich resultierte. An der Torauslinie wurde von mehreren Akteuren viel zu zögerlich eingegriffen und der Flachpass quer durch unseren Strafraum fand am langen Pfosten einen Abnehmer. Nun wurde um jeden Ball gefightet und unsere Abwehr musste Schwerstarbeit  verrichten. Es sah wirklich alles nach dem verdienten Auswärtspunkt aus, weil auch das Glück, bei den Abschlüssen der Heimelf, auf unserer Seite war.

Zwei schnelle Konter von uns wurden in der 50. u. 53. Spielminute nicht konzentriert abgeschlossen. Hier lag die erneute Führung für uns in der Luft und wir hatten das Spiel eigentlich unter Kontrolle, denn auch die Heimelf wurde immer nervöser.

Aus einem Eckball für uns entstand zum Entsetzen aller in der 58. Minute der doch mehr als glückliche Siegtreffer der Heimelf. Unsere Abwehr zeigte in dieser Situation kein gutes Stellungsspiel und war zu weit aufgerückt! So wurde der Ball in unseren Reihen an der Mittellinie vertendelt und in der völlig unnötigen eins gegen eins Situation zogen
wir den Kürzeren.

Ärgerlich nach einem kämpferisch wirklich guten Spiel!

 

Tore für die (SG) TSV Tettau: 1 x Jonas Rentsch
Nächstes Punktspiel ist am Freitag 07.04. gegen des TSV Meeder. Anstoß in Tettau ist um 17.00 Uhr.

Viel Erfolg Jungs!

 

18.03.2017   E-Junioren müssen aushelfen!

 

FC Lichtenfels : SG TSV Tettau  5 :1  (2 : 1)

Nach zahlreichen Absagen von Stammspielern standen mit Marvin Krischke und Mark Wetstein gleich zwei E-Junioren in der Startelf.
Die beiden Youngster gingen ohne Respekt in das Match und machten ihre Sache prima! So war es auch Mark Wetstein, der sich am linken Strafraumeck stark durchsetzte und bereits in der 4. Minute die Führung für uns erzielte. 
Der Ausgleichstreffer ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Ein Einwurf von uns wurde mustergültig zu einem freistehenden Lichtenfelser geworfen, dieser brauchte nur noch in die Gasse spielen und der überragende Stürmer der Heimelf (Kenny Müller 4 Treffer an diesem Tag) hatte keine Mühe in der 6. Spielminute zu vollenden. Unsere Abwehr war sichtlich geschockt. Dies nutzte wiederum der schnelle Angreifer, bereits fünf Minuten später, zur Lichtenfelser Führung.

Eigentlich waren wir in der ersten Hälfte das bessere und aktivere Team. Ein Pfostenknaller sowie der gute Heimtorwart, welcher mehrmals in höchster Not eingreifen musste, verhinderten jedoch unseren Torerfolg.
Im zweiten Abschnitt spielten wir gegen den stark stürmenden Wind. Die  Drangperiode der Heimmannschaft direkt nach dem Wechsel wurde prima gemeistert und wir bekamen das Spiel unter Kontrolle. Eigentlich wurde im Mittelfeld gut gearbeitet und das gefälligere Spiel gezeigt. Einziges Manko, das Spiel über die Außen wurde nicht umgesetzt.

Die spielentscheidende Szene war dann in der 42. Spielminute. Nach einem Eckball der Heimelf war die Situation eigentlich schon bereinigt, dachten wir!

Unser an diesem Tag gut aufgelegter Torwart Samuel hatte die Hand bereits auf dem Ball, jedoch drosch aus dem Gedränge ein Lichtenfelser den Ball in unsere Maschen. Zu unserem Entsetzen gab der ansonsten gute Schiri Walch nicht den Freistoß für uns, sondern zeigte auf den Mittelpunkt. Tor für Lichtenfels!
Damit war das Spiel trotz aller Anstrengungen eigentlich gelaufen.

Gästestürmer K. Müller sorgte in der 53. + 54. Spielminute für den Endstand in dieser Partie.

Tore für die (SG) TSV Tettau: 1 x Mark Wetstein

 

Nächstes Punktspiel ist am Freitag 24.03. gegen des TSV Rossach. Anstoß in Tettau ist um 17.00 Uhr.
Viel Erfolg Jungs!

 

05.11.2016  D-Junioren –                                   

(SG) TSV 1860 Tettau : JFG Coburger Land 1 : 1 (1 : 0)

Bereits in der zweiten Spielminute klatschte der Ball an das gegnerische Lattenkreuz und eröffnete einen wahren Sturmlauf unserer Jungs in Hälfte eins. Im Angriff hatte der schnelle Elias Greiner zwei klare Torgelegenheiten, leider wurden diese überhastet vergeben. In der 9. Spielminute das hochverdiente 1 : 0. Eine scharfe Ecke von Jonas Rentsch wurde von einem Coburger Verteidiger ins eigene Tor bugsiert.

Von den Gästen war in der ersten Hälfte wenig zu sehen und es wurde gut kombiniert. Die Abwehr mit Nick, Nils und Johannes stand  bei den wenigen Gästeangriffen sicher und erlaubten keine einzige Torchance für die Gäste. Mit der knappen Führung ging es zum Pausentee. Auch im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Wir waren Herr im Haus und bestimmten das Spiel. Beste Torgelegenheiten wurden jedoch nicht mit der nötigen Entschlossenheit zu Ende gespielt und leichtfertig vergeben.

Ein völlig harmloser Freistoß führte zum Entsetzen aller zum Ausgleich für die Gäste. Einer unserer Abwehrspieler unterlief den hoch gespielten Ball, dem dahinter unglücklich postierten Manndecker sprang der Ball an den Körper und von dort kullerte die Pille über unsere Torlinie. UNGLAUBLICH! Nun wurde alles auf eine Karte gesetzt und trotz unserer mittlerweile unüberlegten, kopflosen Spielweise ergaben sich noch drei, vier hundertprozentige Torchancen. Jedoch sollte uns auch in diesem Spiel die eigentlich verdienten 3 Punkte nicht gegönnt sein.

FAZIT! „….da fehlen einem die Worte!!!“  Tore für die (SG) TSV Tettau: 1 x Eigentor der Gäste

Nächstes Punktspiel ist am Sonntag 13.11. bei der JFG Oberes Rodachtal. Anstoß in Steinwiesen ist um 11.00 Uhr.
Viel Erfolg Jungs!

 

30.10.2016  D-Junioren                                  

Altenkunstadt/Woffend. : (SG) TSV 1860 Tettau 2 : 2 (1 : 2)


Gut eingestellt und mit enormer Kampfkraft gingen unsere Jungs sofort in die Partie. Die Gegner wurden bei Ballbesitz sofort attackiert und das schmeckte denen gar nicht.
Besonders Jonas Rentsch ackerte die erste Hälfte vorbildlich und erzielte in der 5. Spielminute die hochverdiente Führung. Dies gab unserer Mannschaft weitere Sicherheit im Spiel und es wurde gut kombiniert und gefightet. Erik Förtsch traf, in der 17.Minute aus dem Gewühl heraus, zum vielumjubelten 2 : 0.

Ein guter Spielzug, der mit starken Einzelspielern (Heiduk, Fischer u. Pol) bestückten Heimmannschaft, sorgte in der 21. Spielminute für den Anschlußtreffer. Nun hatten wir das Glück des tüchtigen auf unserer Seite. Die Heimelf drückte und wollte noch vor dem Halbzeitpfiff für den Ausgleich sorgen. Eine wahre Eckenflut wurde jedoch überstanden und vor allem unser Kapitän Louis Gehring war ein Vorbild in Sachen Einsatz und Kampf. So ging es mit der knappen Führung zum Pausentee.

Im zweiten Durchgang machte die Heimmannschaft weiter mächtig Druck und wir hatten Glück, dass Torwart Samuel Kraus zweimal prächtig parierte. Mit Kontern blieben wir in dieser Spielphase jedoch stets gefährlich und so bekamen wir im Laufe der 2. Spielhälfte wieder Überhand in das Spielgeschehen. Wir waren nah dran am erlösenden dritten Treffer, bis der oft unglücklich pfeifende SR an der Außenlinie ein Foul von Fabian gesehen haben will! Nahe der Mittellinie nahm der starke Elias Pol Maß und im hohen Bogen flog die Kugel über unseren verdutzten TW Samuel zum Ausgleich ins Tor (43. Minute). Damit hatte keiner gerechnet! 

Dieser Treffer setzte jedoch bei uns neue Kräfte frei und es war nun ein Anrennen auf das Tor der Heimmannschaft. Zahlreiche Ecken und Freistöße konnten die Altenkunstädter meistern und das Ergebnis über die Zeit retten. So blieb es bei diesem hochverdienten Remis und unserem dritten Punktgewinn.

FAZIT! Tolle Moral Jungs, da wäre ein Sieg verdient gewesen! Tore für die (SG) TSV Tettau: 1x Jonas Rentsch u. Erik Förtsch

 

Nächstes Heimspiel ist am Samstag den 05.11. gegen die JFG aus dem Coburger Land. Viel Erfolg Jungs!

 

26.10.2016  D-Junioren                                

TSV Meeder : (SG) TSV 1860 Tettau 3 : 0 (1 : 0)

Bei diesem Auswärtsspiel unter der Woche mussten wir auf die Kampfkraft von Jonas Rentsch leider verzichten. Dennoch zeigten wir vom Anpfiff weg ein gutes Spiel über die gesamten 60 Minuten und forderten der Heimelf alles ab. Besonders Elias Greiner spielte wie aufgedreht. Er tanzte mehrmals die Verteidigung aus und hatte 3 klare Einschußmöglichkeiten zur beruhigenden Auswärtsführung. Wie es geht zeigten uns wieder einmal die Gegner. Ein von uns  zu kurz abgewehrter Ball landete völlig humorlos aus 10 Metern in unserem Gehäuse zur unnötigen Halbzeitführung der Platzherren.Auch in der zweiten Hälfte zeigten wir ein gutes Spiel, die Tore blieben uns jedoch verwehrt. Mit einer Direktabnahme nach einem Eckball sowie nach einem Stellungsfehler unserer Abwehr machte der Tabellennachbar den Heimsieg perfekt.

FAZIT! Torchancen nutzen, Stellungsfehler vermeiden, dann klappt es auch mit einem Auswärtssieg Leute! Tore für die (SG) TSV Tettau: Fehlanzeige

 

Nächstes Punktspiel ist am Sonntag den 30.10. in Altenkunstadt/Woffendorf. Viel Erfolg Jungs!

 

07.10.2016  D-Junioren                                   

(SG) TSV Steinberg : SG TSV 1860 Tettau 11 : 2 (10 : 1)

Bei frischen Herbstlichen Temperaturen fand für unsere SG in Neufang das Spiel gegen Steinberg statt. Von Anfang an merkte man den Tabellenunterschied. Steinberg ließ den Ball gut in den eigenen Reihen laufen sodass sich unsere Mannschaft schwer tat in die Zweikämpfe zu kommen. Somit ergab sich nach ein paar gespielten Minuten auch die erste Großchance für Steinberg, die unser Torhüter glänzend vereitelte. Im Gegenzug hatte Jonas Rentsch, der durch ein schönes Zuspiel von Nick Förtsch auf die Reise geschickt wurde die erste nennenswerte Möglichkeit für Tettau. Doch es kam wie es kommen musste. Durch schlechtes Zweikampfverhalten und schlechte läuferische Leistung erzielte Steinberg nach ca. zehn gespielte Minuten das 1:0. Unsere Mannschaft steckte jedoch nicht auf und erzielte aus dem Gewühl heraus das 1:1 durch Nils Bär. Das wollte der Gegner nicht auf sich sitzen lassen und erzielte Postwendend das 2:1 für Steinberg. Ab diesem Zeitpunkt ließen die Tettauer die Köpfe hängen und es lief nichts mehr zusammen. Krasse Abspielfehler, desolate Zweikämpfe und schlechte Ballkontrolle taten ihr übriges dazu. Somit konnte Steinberg das Halbzeitergebnis in Regelmäßigen Abständen auf 10:1 ausbauen.

Nach einer etwas lauteren Kabinenansprache ging es in die zweite Hälfte. Plötzlich merkte man Tettau an das sie sich nicht abschlachten lassen wollten. Dieses Aufbäumen hielt aber nur so lange an bis Steinberg kurz nach Wiederanpfiff das 11:1 markierte. Nun plätscherte das Spiel vor sich hin. Steinberg tat nicht mehr wie sein musste und Tettau hatte mit Passspiel, Ballkontrolle und Zweikampf zu tun. Durch eine Umstellung im Tettauer Angriff gelang es den Gästen kurz vor Schluss das 11:2 durch Erik Förtsch zu erzielen. Dies war dann auch der Endstand.

 

 Tore für Tettau: Nils Bär und Erik Förtsch.
geschrieben von Stefan Fröba

 

07.10.2016  D-Junioren

(SG) TSV 1860 Tettau : SV Ketschendorf 1 : 2 (1 : 1)

Beide Mannschaften boten den zahlreich angereisten Gästefans, welche ihre Mannschaft lautstark unterstützten, ein packendes und gutes Spiel über die gesamte Spielzeit. Vom Anpfiff weg war unsere Mannschaft gut im Spiel und mit klugen Pässen in die Schnittstelle wurden zahlreiche 100 Prozentige Chancen erspielt. Unsere Abschlüsse landeten jedoch am Pfosten, der Latte oder beim guten Gästekeeper. Und so kam es wie es kommen musste, aus einem harmlosen Rückpass zu unserem ansonsten guten Torwart Samuel Krauss entstand die zu diesem Zeitpunkt nicht zu erklärenden Gäste-führung in der 10. Spielminute.

Die große Freude bei den lautstarken Gästeanhängern dauerte nicht lange. Ein guter Freistoß von Christian Gerold wurde vom Gästekeeper stark pariert und Elias Greiner setzte schnell nach. Hierbei wurde er klar vom Gegner gefoult. Jonas Rentsch übernahm Verantwortung und zimmerte den Strafstoß (15. Min.) hart unter die Latte zum mehr als verdienten Ausgleich. Bis zur Pause hätte Jonas Rentsch und Elias Greiner bereits alles klar machen müssen. Beide liefen mehrmals alleine auf das Gästetor zu, scheiterten jedoch im Abschluss.

In der Halbzeit waren wir uns sicher, heute drei Punkte einzufahren und so gingen wir auch engagiert in die zweite Hälfte.Mehrmals knallte der Ball gegen den Pfosten der Gäste, jedoch das erlösende Tor wollte an diesem Tag für uns einfach nicht fallen. Wie man es besser macht zeigten die tapfer kämpfenden Gäste. Nach einer harmlosen Ecke wurde der Ball von uns nicht konsequent weggeschlagen und landete vor den Füßen eines Ketschendorfer Angreifers. Dieser fackelte nicht lange und nutzte diese Gelegenheit konsequent  zur umjubelten Gäste-führung (40. Minute)!

Die mitgereisten Fans aus Ketschendorf waren aus dem Häuschen und unterstützen ihre Mannschaft in der sich anschließenden Abwehrschlacht lautstark. Durch Rückwechsel waren nun alle unsere Offensivspieler auf dem Feld und berannten das Gästetor. Diese brachten jedoch durch eine tolle Abwehrschlacht den Auswärtssieg in den letzten Minuten über die Zeit.

FAZIT! Gerannt, gekämpft, technisch gut gespielt, jedoch durch unkonzentrierte Abschlüsse den verdienten Lohn nicht eingefahren!!! Daraus müssen wir nun endlich lernen Männer!

Tor für die (SG) TSV Tettau: Jonas Rentsch

Nächstes Punktspiel ist am Samstag den 15.10. bei der SG TSV Steinberg. Viel Erfolg Jungs!

 

23.09.2016  D-Junioren – Gut Paroli geboten!                                   

(SG) TSV 1860 Tettau : JFG Itzgrund 1 : 6 (1 : 3)

Nach dem ersten Auswärtserfolg in Rossach wollten wir optimistisch an das Spiel gegen den Tabellenführer ran gehen und etwas Zählbares mitnehmen. Leider agierten wir Anfangs viel zu ängstlich, mit gravierenden Stellungsfehlern in der Abwehr.
So nutzten die Gäste unser zaghaftes Handeln schnell zu einer 2 : 0 Führung binnen 10 Minuten.

Nachdem nun auch alle Spieler begriffen hatten, dass das Spiel bereits läuft, wurde plötzlich gut kombiniert und ein technisch gutes Spiel aufgezogen.

Mehrmals hatten die SG-Anhänger den Torschrei auf den Lippen, jedoch Erik Förtsch und Elias Greiner vergaben in aussichtsreicher Position. In der 15. Minute war es soweit, Elias Greiner erzielte nach einem Eckball per Direktabnahme den umjubelten Anschlusstreffer. Dies brachte die Gäste merklich aus dem Rhythmus und die Heimelf erspielte sich weitere gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Letztendlich war die Chancenverwertung wieder nicht zwingend genug.

Wie man dies besser macht zeigte uns der Tabellenführer. Dieser nutzte wie aus dem Nichts die einzige sich bietende Torchance zum 3. Treffer vor der Halbzeit.

Auch im 2. Durchgang zeigten wir weiterhin das gefälligere Spiel. Die Tore machten jedoch die Gäste in regelmäßigen Abständen zum nicht unverdienten 1 : 6!
Wenn wir in der Defensive unsere einfachen Fehler reduzieren ist wesentlich mehr drin Jungs.  Kopf hoch!

Tor für die (SG) TSV Tettau: Elias Greiner

 

Nächstes Punktspiel ist am Freitag den 07.10. in Tettau gegen den SV Ketschendorf. Viel Erfolg Jungs!

 

16.09.2016  D-Junioren – Verdienter Auswärtserfolg                                   

TSV Rossach : (SG) TSV 1860 Tettau 0 : 5 (0 : 1)

Vom Anpfiff an wurden gute Tormöglichkeiten herausgespielt. Diese Einschussmöglichkeiten blieben jedoch leichtfertig ungenutzt. Erst in der 22. Minute konnte Jonas Rentsch die verdiente Führung durch einen indirekten Freistoß innerhalb des Strafraumes erzielen. Bis zum Halbzeitpfiff wurden weiter guten Torgelegenheiten reihenweise versemmelt, sodass es mit der knappen Führung in die Pause ging.Gleich nach Wiederanpfiff hatten wir das Glück auf unserer Seite. Rossach war nach zwei Eckbällen gefährlich und der Ball segelte nur knapp an unserem Gehäuse vorbei.Schnell wurde jedoch wieder Ordnung im Spielaufbau hergestellt und mit zwei schönen Toren durch Nick Förtsch u. Cedric Fröba (42. + 48. Min.) eine beruhigende Führung herausgeschossen.

Nach seinem Rückwechsel machte Erik Förtsch seinen Goalgetterqualitäten alle Ehre. Nun nutzte er die sich ergebenden Gelegenheiten konsequent aus und schraubte per Doppelpack (58. + 60. Min.)  das Ergebnis auf diesen auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg.

Tore für die SG TSV Tettau: 2 x Erik Förtsch, je 1 x Jonas Rentsch, Cedric Fröba, Nick Förtsch

Nächstes Punktspiel ist am Freitag den 23.09. in Tettau gegen die JFG Itzgrund. Viel Erfolg Jungs!

 

 

14.09.2016  D-Junioren – Pokalaus in Runde 1                                   

(SG) TSV 1860 Tettau : (SG) TSV Neukenroth I 1 : 4 (1 : 2)

Der favorisierte Kreisligist aus Neukenroth tat sich in der ersten Hälfte merklich schwer gegen eine gut kämpfende Heimmannschaft. Erik Förtsch erzielte zwischenzeitlich den verdienten Ausgleichstreffer ehe unsere Abwehr unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff die Gästeführung selbst auflegte.

Im zweiten Durchgang agierten beide Teams weiterhin sehr nervös mit zahlreichen Abspielfehlern und überhasteten Torabschlüssen. So erzielten die Gäste unter Mithilfe unseres Teams noch zwei völlig unnötige Treffer zum letztlich verdienten Pokalerfolg in Tettau.

Tore für die SG TSV Tettau: 1x Erik Förtsch

Am kommenden Freitag, 16.09., treten wir wieder bereits zum Punktspiel beim TSV Rossach an

09.09.2016  D-Junioren – Klatsche zur Saisonpremiere                                   

(SG) TSV 1860 Tettau : (SG) FC Lichtenfels I 0 : 6 (0 : 3)

Das erste Pflichtspiel der Saison ging klar an die Gäste aus Lichtenfels.  Diese hatten mit Lorenz, Dennis und Müller, Kenny die überragenden Akteure auf dem Platz, welche an diesem Tag klar den Unterschied ausmachten.Unserer komplett neuen Mannschaft fehlt einfach noch die Abstimmung und die richtige Aufgabenverteilung. Daran gilt es in den kommenden Tagen und Wochen zu arbeiten.

Tore für die SG TSV Tettau: Fehlanzeige

Bereits am kommenden Mittwoch geht es im Pokal gegen den TSV Neukenroth. Viel Erfolg Jungs!

18.06.2016  D-Junioren – kommen endlich wieder in die Erfolgsspur zurück!                                   

TSV Tettau : (SG) FC Altenkunstadt / Woffendorf I   1:2 (0:2)

Im letzten Pflichtspiel dieser Saison traf man auf den Tabellennachbarn, folgerichtig fand daher ein Spiel auf Augenhöhe statt. In der ersten Halbzeit besaßen wir eine handvoll gute Tormöglichkeiten. Leider konnte man mal wieder keine davon nutzen, entweder war man nicht zwingend genug oder übersah den besser positionierten Mitspieler.Effektiver die Gäste, einen Eckball wollte ein TSV Feldspieler akrobatisch mit dem Fuß im Strafraum klären, mit dem Kopf wäre es auch zu einfach gewesen. Diese Aktion scheiterte aber gründlich und ein Gästespieler brachte das Spielgerät mit einer schönen Direktabnahme aus kurzer Distanz im Tor unter. Das zweite Gegentor fiel ebenfalls unglücklich. Ein harmloser Schuss wurde vom Mittelstürmer der Gäste abgefälscht und fand so den Weg ins Tor.

Die zweite Halbzeit startete zunächst verhalten, die Gäste wollten nur noch das Ergebnis über die Zeit bringen und wir fanden keinen Weg durch die gegnerische Abwehr.
Als sich fast schon jeder TSV Anhänger mit der Niederlage abgefunden hatte, fiel der Anschlußtreffer.
Ein Gästeverteidiger entschärfe einen Eckball mit der Hand, den folgenden Strafstoß verwandelte Niklas Reuth sicher zum 1:2 Anschlusstreffer. In den letzten Minuten warf man alles nach vorne und hatte schon den Torschrei auf den Lippen. Ein Missverständnis zwischen dem Torhüter und einem Gästeverteidiger führte fast noch zum Ausgleichstreffer. Beide Spieler verließen sich aufeinander und der Ball rollte dem verdutzten Keeper durch die Beine, aber leider waren wir in diesem Moment nicht gedankenschnell und verpassten diese Riesenmöglichkeit zum Ausgleich. Schade dass erst wieder nach dem Anschluss-treffer das vorhandene Potenzial abgerufen werden konnte.

Eine spannende Saison ist somit beendet. Mit 19 Punkten stehen wir prima da und es bleibt abzuwarten ob die junge Truppe zusammen bleibt um in der kommenden Saison die Liga zu rocken.

Tor für den TSV: Niklas Reuth

In den kommenden Wochen stehen noch einige Sportfestteilnahmen auf dem Programm und trainiert wird bis Ende Juli. Viel Spaß Jungs

 

11.06.2016  D-Junioren – kommen endlich wieder in die Erfolgsspur zurück!                                   

JFG Kunstadt - Obermain II : TSV Tettau 1:2 (1:0)

Nach der indiskutablen Leistung im Pokal unter der Woche und dem damit verbundenen Pokalaus gegen die JFG Rennsteig tat man sich im ersten Durchgang schwer ins Spiel zu finden. 

In der Abwehr meist einen Schritt zu spät und in der Offensive agierte man viel zu umständlich. Folgerichtig fiel der verdiente Führungstreffer für die Hausherren. Anstatt gekonnt den Ball laufen zu lassen wurde viel zu umständlich gespielt und in Einzelaktionen verrannt.  So ging es mit diesem knappen, aber für die Heimmannschaft verdienten Ergebnis, in die Halbzeitpause.
Wie so oft in den letzten Wochen konnte nach dem Seiten-wechsel der Schalter nochmals umgelegt werden und die Jungs riefen ihr tatsächliches Leistungsvermögen ab. 
Zweimal benötigten wir nochmals das Glück des Tüchtigen als unser starker Torhüter Raphael Fröba in kürzester Zeit zwei Großchancen der Hausherren fantastisch vereitelte.
Nach einem Eckball von Louis Wiegand wurde Erik Wetstein zentral vor dem Tor von der gegnerischen Verteidung komplett vergessen und Erik bedankte sich mit einer schönen Direktabnahme zum Ausgleichstreffer. Zahlreiche schöne Angriffe rollten nun auf das Tor der Heimmannschaft.

Als Niklas Reuth mit einem feinen Pass in die Tiefe Louis Wiegand einsetzte war es soweit. Louis setzte sich stark gegen einen Verteidiger durch und schloss überlegt zum 2:1 Führungstreffer ab. Danach verflachte die Partie zusehends gegen die immer harmloser werdenden Gastgeber. Am Ende blieb es beim verdienten 2:1 Sieg für unsere Jungs. Auch zu erwähnen ist die souveräne Schiedsrichterleistung.

Tore für den TSV: je 1x Louis Wiegand u. Erik Wetstein

 

Am Samstag den 18.06 um 12.30 findet unserer letztes Saisonspiel statt, vor heimischer Kulisse empfangen
wir den FC Altenkunstadt / Woffendorf I.
Viel Erfolg Männer!

 

03.06.2016  D-Junioren – toller Fight wurde nicht belohnt

TSV Tettau – JFG Lichtenfels/Leuchsental 3 : 4 (0 : 3) 

Mit dem spielstarken Tabellenzweiten kamen wir in der ersten Halbzeit überhaupt nicht zurecht. Der wiederum körperlich überlegene Gegner war uns immer einen Schritt voraus und außerdem agierten wir mit zu viel Respekt. Man konnte sich im ersten Durchgang nur eine einzige Tormöglichkeit durch Christian Gerold erspielen, dieser hatte jedoch keinen Erfolg.

Zwei individuelle Abwehrfehler sowie ein recht passiver Schiedsrichter trugen zu einer hochverdienten Halbzeitführung der Gäste bei. Nach einer fruchtenden Halbzeitansprache ging im  zweiten Durchgang jedoch bei unseren Jungs die Post ab. Den ersten Treffer erzielte Louis Wiegand nach einem tollen Sololauf. Den 2:3 Anschlußtreffer gelang Niklas Reuth mit einem Traumschuß unhaltbar in den Torknick. Die gegnerische Abwehr konnte den Ball nicht weitgenug aus der Gefahrenzone bringen und Niki drosch den Ball mit einer Direktabnahme aus gut 20 m zum umjubelten Anschlußtreffer ins Tor.

Das Spiel entwickelte sich immer mehr zu einem richtigen Fight.  Chancen im Minutentakt auf beiden Seiten. Der nächste Treffer gelang den wirklich starken Gästen zum 2:4. Unsere Jungs gaben sich jedoch nicht geschlagen und kämpften tapfer weiter.  Louis Wiegand konnte erneut auf 3:4 verkürzen. Leider blieb uns der Ausgleichstreffer verwehrt. Dennoch Kopf hoch für diesen tollen Kampf gegen einen starken Gegner mit durchweg älteren Spielern.

Welches Potential in unserer jungen Mannschaft steckt ist offensichtlich. Dies macht große Hoffnung auf die kommende Spielzeit. Das war eine super Vorstellung Jungs.

Tor für den TSV: je 2x Louis Wiegand, 1x Niklas Reuth

 

Am kommenden Mittwoch 08.06. treffen wir im Kreispokal auf die JFG Rennsteig. Anstoß ist in Windheim um 18:30 Uhr.
Viel Erfolg Männer!

 

 

06.05.2016  D-Junioren – unterliegen denkbar knapp

TSV Tettau - SG TSV Steinberg 2:3 (2:1)


Ohne großes Abtasten ging es sofort voll zur Sache. Es dauerte ein paar Minuten bis sich unser Team auf die körperlich robusten Gegner eingestellt hatte. Nachdem die Drangperiode der Gäste gut gemeistert wurde erzielte Elias Greiner, nach einem tollen Zuspiel von Niklas Reuth, im Stile eines klasse Mittelstürmers den verdienten Führungstreffer. Kurz danach wieder ein schöner Spielzug des TSV über die rechte Seite und Elias hätte seinen zweiten Treffer markieren müssen. 
Einmal nicht aufgepasst und die Gäste, deren Kader komplett aus dem 2003 Jahrgang bestand, konnten kurze Zeit später ausgleichen.

Unsere wesentlich jüngeren Kicker zeigten ein wirklich gutes Offensivspiel und Louis Wiegand konnte den erneuten Führungstreffer zum 2:1 erzielen. Erik Wetstein startete am eigenen Strafraum einen herrlichen Sololauf, setzte sich energisch gegen einige Gegenspieler auf dem linken Flügel durch und bediente Louis mustergültig. Dieser umkurvte noch den gegnerischen Schlussmann und traf ins leere Tor. Im zweiten Durchgang agierten die Gäste offensiver und verlagerten das Spielgeschehen mehr und mehr in unsere Spielhälfte. Folgerichtig fiel auch der erneute Ausgleichstreffer. Über brandgefährliche Konter wurden aber immer wieder Nadelstiche gesetzt. Bei einem dieser Gegenangriffe wurde Erik Wetstein im Strafraum gefoult. Leider konnten wir wieder den anschließenden Strafstoß nicht verwandeln, und der Ball sprang an den Pfosten. Begünstigt von zwei klaren Fehlentscheidungen hintereinander, durch den jungen Schiedsrichter, gelang der Gästemannschafte der glückliche 3:2 Siegtreffer.

Kompliment an beide Mannschaften, sie lieferten sich eine packende Partie über die gesamte Spielzeit. 

Tor für den TSV: je 1x Louis Wiegand u. Elias Greiner

Beim Pfingstturnier in Tettau treffen wir am 16.05. um 17.30 Uhr auf die D-Junioren der JFG-Rennsteig.

 

27.04.2016  D-Junioren - nichts zu holen in Küps

JFG Rodachgrund : TSV Tettau 8:1 (4:0)

Im Nachholspiel beim souveränen Tabellenführer gab es für unsere Jungs, wie erwartet, nichts zu holen. Gegen die körperlich und spielerisch sehr starken Küpser Kinder wehrte man sich nach Kräften, trotzdem gelang es der Heimmannschaft, sich ein komfortables Ergebnis bis zum Halbzeitpfiff herauszuspielen. Die einzige Tormöglichkeit im ersten Durchgang hatte Niklas Reuth mit einem hart getretenen Freistoß. Dieser konnte jedoch vom Torhüter entschärft werden. Die zweite Halbzeit ähnelte der ersten, jedoch gelang unserer Mannschaft der verdiente Ehrentreffer. Ein Zuspiel von Niklas Reuth auf Louis Wiegand unterschätzte die gegnerische Abwehr und Louis hatte freien Weg zum Tor und vollendete überlegt. Am Ende stand ein verdienter 8:1 Heimerfolg für den Tabellenführer aus Küps. Unser guter Torhüter Raphael Fröba, der eine Vielzahl von Einschußmöglichkeiten abwehrte konnte sich über mangelnde Beschäftigung an diesem Tag nicht beklagen.

Kopf hoch Jungs, gegen diesen Gegner ging nicht mehr.

Tor für den TSV: 1x Louis Wiegand

Am Freitag den 06.05 erwarten wir den TSV Steinberg. Anstoß ist in Tettau um 18.00 Uhr.

 

22.04.2016  D-Junioren bleiben auf der Erfolgsspur

TSV Neukenroth II - TSV Tettau 0:9 (0:4) 

Ab der ersten Spielminute entwickelte sich eine sehr einseitige Partie beim Tabellenletzten aus Neukenroth. Die sehr defensive Heimmannschaft versuchte auf dem sehr kleinen Spielfeld die Räume eng zu machen und auf Konter zu lauern. Durch einen Doppelschlag von Niklas Reuth bereits in den Anfangsminuten wurde dieser Plan zunichte gemacht. Leon Ortmann erkämpfte sich am eigenen Strafraum den Ball und startete einen herrlichen Sololauf, in dem er die gegnerischen Spieler wie Slalomstangen umkurvte und noch überlegt einnetzte, dies war der schönste Treffer im ersten Durchgang. Anschließend erhöhte noch Louis Wiegand auf den hochverdienten 4:0 Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, es ging immer nur in die eine Richtung. In regelmäßigen Abständen konnten wir unseren Vorsprung durch je zweimal Niklas Reuth und Louis Wiegand in die Höhe schrauben. Der schönste Treffer im zweiten Durchgang gelang Niklas Reuth. Mit einer schönen Körpertäuschung versetzte er seinen Gegenspieler und nagelte aus 20 Metern den Ball präzise in den Torknick. So endete das Spiel mit einem hochverdienten Auswärtssieg.

Unser Schlußmann erlebte einen sehr erholsamen Nachmittag. Dies dürfte sich am nächsten Mittwoch, den 27.04.2016 ändern, da geht es zum Tabellenführer JFG Rodachgrund nach Küps! Anstoß ist um 18.15 Uhr. Viel Erfolg!

Tore für den TSV: 5x Niklas Reuth, 3x Louis Wiegand, 1x Leon Ortmann

 

15.04.2016  D-Junioren holen weiteren Heimsieg

TSV Tettau : SG Weißenbrunn II  3 : 2  (1:1) 

Von Beginn an zeigte die Heimmannschaft wer Herr im Haus ist und erspielte sich durch schönes Kombinationspiel fast im Minutentakt gute Tormöglichkeiten. Es dauerte bis zur 6. Spielminute als bereits der hochverdiente Führungstreffer fiel. Louis Wiegand startete einen Sololauf, drang in den Strafraum ein und versenkte unhaltbar für den starken gegnerischer Torhüter ins lange Toreck. Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit bis ein weiterer Treffer für die Heimmannschaft fallen mußte. Sehr gute Einschußmöglichkeiten  wurden jedoch teilweise fahrlässig vergeben.

So nutzten die eifrigen Gäste ihre erste und einzige Chance im ersten Spielabschnitt und stellten mit dem Ausgleichstreffer (11. Minute) den Spielverlauf völlig auf den Kopf. Ein Gästespieler setzte sich an der Torauslinie durch, spazierte an unserer kompletten Abwehr vorbei und versenkte unhaltbar zum glücklichen Ausgleich. Von diesem Treffer waren unsere Jungs sichtbar geschockt und verloren bis zum Halbzeitpfiff den Faden. Nach dem Seitenwechsel nahm die Heimmannschaft das Spiel-geschehen sofort wieder in die Hand und konnte sich wieder eine Vielzahl von Tormöglichkeiten erspielen. Jedoch scheiterte man immer wieder am herausragenden Gästetorhüter. Selbst einen Handstrafstoß von Louis Wiegand konnte der junge Gästetorhüter sensationell meistern. Es dauerte bis zu 43. Spielminute bis unsere Jungs den vielumjubelte Führungstreffer erzielen konnten.

Nach einem tollen Sololauf von Leon Ortmann nagelte Christian Gerold den Ball unter die Latte ins Tor. Bereits zwei Minuten später die Vorentscheidung. Der sehr spielfreudige Niklas Reuth umkurvte einige Gästespieler und setzte den Ball an den Pfosten, den Abpraller konnte Louis Wiegend problemlos, zur hochverdienten 3:1 Führung, einlochen.Kurz vor Schluß (55. Min.) kamen die fairen Gäste nochmals zum Anschlußtreffer. Nach einem langen Ball agierte unsere aufgerückte  Abwehr unglücklich und so wurde es in den letzten Spielminuten nochmals unnötig spannend.

Der zweite Sieg, im zweiten Rückrundenspiel, super Jungs!

Tore für den TSV: 2x Louis Wiegand, 1x Christian Gerold

Im nächsten Punktspiel sind wir am Freitag, 22.04. in Neukenroth gefordert. Anstoß ist um 17.00 Uhr. Viel Erfolg!

08.04.2016  D-Junioren, mit Heimsieg in die Rückrunde

TSV Tettau : JFG Oberes Rodachtal 1 : 0 (0:0)

Im ersten Spiel der Rückrunde merkte man unseren Jungs die fehlende Wettkampfpraxis deutlich an. Auch die Gäste besaßen in der ersten Hälfte wenig Durchschlagskraft und so waren bis auf Standards Torchancen auf beiden Seiten Mangelware.
So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel kamen beide Mannschaften etwas besser in die Partie, hochkarätige Tormöglichkeiten konnten sich aber beide Teams kaum erspielen, da die Abwehrreihen auf beiden Seiten souverän verteidigten.Mit zunehmender Spieldauer konnten sich die Gäste in unserer Spielhälfte mehr und mehr festsetzen, da   bei unseren Jungs die Kräfte schwanden und an diesem Tag keine Auswechselmöglichkeit bestand. Mit+
großem Kampfgeist wurde der Gegner in aussichtsreichen Positionen oft in letzter Sekunde am Torschuß gehindert bzw. Torhüter Fröba war glänzend auf dem Posten.

Kurz vor Spielende konnten wir einen Entlastungsangriff starten.  Louis Wiegand drang energisch in den gegnerischen Strafraum ein und wurde im Laufduell vom gegnerischen Verteidiger zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Strafstoß. Dies ließ sich Leon Ortmann, heute bester Akteur auf dem Feld, nicht nehmen und verwandelte im Nachschuss zum hart erkämpften glücklichen Heimsieg.

Am nächsten Spieltag empfangen wir in  Tettau den TSV Weißenbrunn. Anstoß Freitag 15.04. um 18.00 Uhr. Viel Erfolg!

 

08.04.2016  D-Junioren, mit Heimsieg in die Rückrunde

 

TSV Tettau : JFG Oberes Rodachtal 1 : 0 (0:0)

 

Im ersten Spiel der Rückrunde merkte man unseren Jungs die fehlende Wettkampfpraxis deutlich an. Auch die Gäste besaßen in der ersten Hälfte wenig Durchschlagskraft und so waren bis auf Standards Torchancen auf beiden Seiten Mangelware.
So ging es torlos in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Seitenwechsel kamen beide Mannschaften etwas besser in die Partie, hochkarätige Tormöglichkeiten konnten sich aber beide Teams kaum erspielen, da die Abwehrreihen auf beiden Seiten souverän verteidigten.

 

Mit zunehmender Spieldauer konnten sich die Gäste in unserer Spielhälfte mehr und mehr festsetzen, da bei unseren Jungs die Kräfte schwanden und an diesem Tag keine Auswechsel-möglichkeit bestand.
Mit großem Kampfgeist wurde der Gegner in aussichtsreichen Positionen oft in letzter Sekunde am Torschuß gehindert bzw. Torhüter Fröba war glänzend auf dem Posten.

 

Kurz vor Spielende konnten wir einen Entlastungsangriff starten.  Louis Wiegand drang energisch in den gegnerischen Strafraum ein und wurde im Laufduell vom gegnerischen Verteidiger zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Strafstoß. Dies ließ sich Leon Ortmann, heute bester Akteur auf dem Feld, nicht nehmen und verwandelte im Nachschuss zum hart erkämpften glücklichen Heimsieg.

 

 

 

Am nächsten Spieltag empfangen wir in  Tettau den TSV Weißenbrunn. Anstoß Freitag 15.04. um 18.00 Uhr. Viel Erfolg!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15.11.2015  D-Junioren, unterliegen in Altenkunstadt
 

FC Altenkunstadt / Woffendorf I : TSV Tettau 3:0 (0:0)

In der Anfangsphase erspielte sich die Heimmannschaft zwei hochkarätige Chancen, diese konnte unser Torhüter Raphael Fröba grandios entschärfen. Anschließend fand man bei bescheidenem Novemberwetter besser ins Spiel und konnte weitere gefährliche Torabschlüsse des Gegners verhindern. Diese gab es im ersten Durchgang von uns leider nicht. Die robuste Gästeabwehr meldete unsere Offensive komplett ab. Glück hatten die Gastgeber jedoch, als der Schiedsrichter uns einen klaren Handstrafstoß verweigerte.

Nachdem Seitenwechsel bot sich anfangs das gleiche Spiel, bis sich ein Verteidiger  der Spielgemeinschaft das Leder schnappte, ein tolles Solo startete und unhaltbar für unseren Keeper verwandelte. Diesen entscheidenden Treffer hatten wir nichts mehr entgegen zu setzen. Die einzige torgefährliche Aktion im ganzen Spiel für unsere Mannschaft hatte Erik Wetstein, dessen angedachte Flanke landete jedoch auf der Querlatte.

So blieb es am Ende ein verdienter Erfolg der Heimmannschaft, die an diesem Tag zu stark für uns war. Nun geht es in die Halle! Am kommenden Sonntag 22.11. findet in Kronach die Vorrunde zur Hallenmeisterschaft statt.

Viel Spaß Jungs!

 

08.11.2015  D-Junioren, TOP Wetter, TOP Leistung

TSV  Tettau : JFG Kunstadt/Obermain II 6 : 1 (3:1)

Bei herrlichem Wetter entwickelte sich ein gutes Spiel mit Chancen zunächst auf beiden Seiten. Unsere offensive Aufstellung ermöglichte dem Gast doch die ein oder andere Torchance.Nach vorne ging jedoch in der ersten Hälfte vor allem über unsere Außenspieler Erik Wetstein und Louis Gehring die Post ab. Erik machte ein tolles Spiel und erzielte zwei Treffer (7. u. 14. Min.) mit seinem starken linken Fuß. Louis Wiegand der sich prima durchsetzte und zur 3 : 1 Halbzeitführung einnetzte sorgte für klare Verhältnisse noch vor der Pause (27. Min.).

Gleich nach Wiederanpfiff wurde Erik grob im Straufraum gefault. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Leon im Nachschuss. Es wurde weiter prima kombiniert und Chancen herausgespielt. Chrissi und Nino konnten sich in die Tor-schützenliste mit eintragen und so wurde ein nie gefährdeter wichtiger Heimsieg gegen den Abstieg gelandet.
Glückwunsch Männer.

Tore für den TSV: 2x Erik Wetstein, je 1x Leon Ortmann, Lous Wiegand, Chrissi Gerold und Nino Perkowski

Das letzte Punktspiel in diesem Jahr ist am kommenden Sonntag, den 15.11., in Altenkunstadt. Anstoß ist um 10:30 Uhr.

 

 

24.10.2015  D-Junioren, Tabellenführer zu stark

JFG Lichtenfels/Leuchsental I : Tettau 5 : 1 (1:0)

Die eher defensive Taktik ging in der ersten Hälfte auf. In der Abwehr das Zentrum dicht machen und eng stehen, im Angriff Nadelstiche setzen lautete die Devise.
Dies wurde gut umgesetzt und wir hatten nach vorne unsere Chancen. Hinten machten es die Jungs bis auf eine Ausnahme sehr gut und ließen den stark besetzten Tabellenführer kaum Tormöglichkeiten.
Den Führungstreffer für die JFG in der 16 Minute resultierte aus einem verunglückten Abwehrschlag den Leon selbst in den Torwinkel jagte. Danach hätte Louis Wiegand den Ausgleich machen müssen und scheiterte wie auch Erik Wetstein im Anschluss knapp aus bester Position.

Die Vorgaben zur Pause waren schnell dahin. Zwei schnelle Tore (36. u. 40. Spielminute) der Gastgeber, bei denen unser sonst ausgezeichneter TW Raphael nicht gut aussah, machten alle Hoffnungen zunichte. Nun hatte unsere Spielweise wirklich nicht mehr viel mit Fußball zu tun und wir waren völlig von der Rolle. Der starke Spielmacher der Hausherren führte seinen Gegenspieler regelrecht vor, erzielte zwei schöne Treffer und setzte seine Mitspieler klasse in Szene.  Der Ehrentreffer war Erik Wetstein mit einem Linksschuß vorbehalten.

Fazit: Mangelnde Konzentration über volle 60 Spielminuten ermöglicht einen hochverdienten Sieg der Lichtenfelser Kinder.

Nächstes Punktspiel ist am Freitag, den 06.11.,  in Tettau gegen den Mitabstiegskonkurrenten JFG Kunstadt/Obermain. Anstoßzeit wird noch geklärt!

 

 

21.10.2015 D-Junioren zeigen starke Reaktion

SG TSV Steinberg : TSV Tettau 2:0 (0:0) POKALSPIEL 

Wurde man vor einigen Tagen in Steinberg noch regelrecht aus dem Stadion geschossen, bekamen die Zuschauer diesmal ein völlig anderes Spiel zu sehen.Ab der ersten Minute brannten unsere Jungs auf eine Revanche. Im ersten Durchgang erspielten wir uns ein Dutzend guter Tormöglichkeiten. Genutzt wurde aber leider keine einzige. Entweder scheiterte man am Aluminium und am starken gegnerischen Torhüter oder an den eigenen Nerven. Läuferisch, kämpferisch und spielerisch war der erste Durchgang die mit Abstand beste Teamleistung in dieser Saison.

Der Anfang der zweiten Halbzeit ähnelte der ersten. Aus dem nichts gelang den Hausherren in kürzester Zeit zwei Treffer. Hier wurden die gegnerischen Angreifer in unserer Gefahrenzone nicht richtig attackiert und dies wurde prompt bestraft. Von diesem Doppelschlag konnten wir uns leider nicht mehr erholen, da mit zunehmender Spieldauer die Kräfte mehr und mehr schwanden. Trotzdem ergaben sich für beide Mannschaften in diesem tollen Pokalfight bis zum Schlusspfiff noch gute Abschlussmöglichkeiten. Selbst der gegnerische Betreuer erkannte nach Spielende an: "…im Fußball gewinnt nicht immer die bessere Mannschaft! Kopf hoch Jungs, auf diese tolle Leistung könnt ihr aufbauen!

Nächstes Punktspiel ist am kommenden Samstag, den 24.10.,  Anstoß ist um 12.15 Uhr bei der JFG Leuchsenthal. Viel Erfolg!

Bericht von Stefan Reuth


10.10.2015  D-Junioren gehen baden

SG TSV Steinberg : Tettau 6:0 (2:0)

Bereits mit ihren ersten beiden Angriffen gelang es der Heimmannschaft zwei Treffer zu erzielen. So stand es bereits nach 5 Spielminuten 2:0 für die Gastgeber aus Steinberg. Die restliche erste Halbzeit konnte man ausgeglichen gestalten, Treffer fielen auf beiden Seiten keine mehr. Die Tormöglich-keiten für unsere Kicker ergaben sich durch einen Ver-zweiflungsschuss aus der Ferne und nach Eckbällen.
Mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit übernahmen die Haus-herren wieder die Spielkontrolle und schraubten in regel-mäßigen Abständen das Ergebnis auf 6:0 in die Höhe. Die wenigen Tormöglichkeiten, die sich für uns im zweiten Durchgang ergaben, wurden leichtfertig vergeben. Da wir in der Offensive gegen die starken Gastgeber keinerlei Durchschlags-kraft hatten und in der Abwehr von einer Verlegenheit in die nächste stolperten, geht diese Niederlage auch in der Höhe in Ordnung.
Der einzige Spieler des TSV, der in dieser Partie seine gute Form bestätigte, war unser Torhüter Raphael Fröba, der mit einigen starken Paraden eine noch höhere Niederlage verhinderte.  „…die haben es uns aber gezeigt Leute!“

Nächstes Pflichtspiel ist am kommenden Mittwoch, den 21.10.,  Anstoß ist um 17.30 Uhr wieder bei der SG Steinberg zur 2. Pokalrunde. Viel Erfolg!

 

02.10.2015  D-Junioren gewinnen zu Hause klar

TSV Tettau : TSV Neukenroth II 6:0 (1:0) 

Vom Anpfiff weg übernahmen unsere Jungs die Initiative und drängten den Gast  in seine Spielhälfte. Im Zweiminutentakt ergaben sich für uns Abschlussmöglichkeiten, jedoch wurde entweder das Ziel knapp verfehlt, oder die vielbeinige Gästeabwehr um ihren starken Keeper vereitelte Schlimmeres.
Trotzdem gelang Louis Wiegand der hochverdiente Führungstreffer als er mehrere Gegenspieler umkurvte und überlegt ins lange Eck einschoss. So ging es mit einer verdienten aber  knappen Führung in die Kabine.
Nach dem Seitenwechsel lange Zeit das gleiche Bild, bis ein Gästeverteidiger Alexander Jakob mustergültig bediente und dieser aus kurzer Entfernung vollstreckte. Wenig später konnte der Gästekeeper einen Knaller von Niklas Reuth gerade noch an die Latte lenken, den Abpraller jedoch köpfte Elias Greiner gedankenschnell zur Vorentscheidung ein.
Danach ergaben sich die Gäste ihrem Schicksal und mit gutem Passspiel schraubten unsere Jungs das Ergebnis in den letzten Spielminuten in die Höhe. Für die letzten drei Treffer waren Elias Greiner, Louis Wiegand und Christian Gerold erfolgreich.
Auch in der zweiten Spielhälfte konnte sich der Gast durch eine souveräne Abwehrleistung keine einzige Tormöglichkeit erspielen, da spätestens an unserem Libero Florian Schwab Endstation war. Da kein Schiedsrichter erschien, leitete Trainer Gerold die sehr faire Partie bei bestem Fussballwetter problemlos.
Endlich belohnten sich die jungen TSV Kicker für eine starke spielerische Leistung und so konnte der erste Saisonsieg ausgiebig bejubelt werden.

Tore für den TSV: 2 x Elias Greiner, 2 x Louis Wiegand, je 1x Alexander Jacob u. Chrissi Gerold

Nächstes Punktspiel ist am kommenden Samstag, den 10.10.,  Anstoß ist um 10.30 Uhr bei der SG Steinberg.

21.09.2015  D-Junioren im Kreispokal eine Runde weiter

SG Thonberg : TSV Tettau 0 : 1 (0 : 0)

Die Hausherren legten in den ersten zehn Minuten los wie die Feuerwehr und erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Das Glück des Tüchtigen hatten wir als ein schneller Treffer der Gastgeber wegen Abseits nicht zählte. Je länger das Match lief umso besser fanden wir in die Partie und die Jungs um unseren starken Kapitän Leon Ortmann übernahmen mehr und mehr die Kontrolle. Torgefährlich wurden wir in der ersten Halbzeit hauptsächlich durch Fernschüsse. Das Passspiel in die Sturmspitze kam noch zu ungenau und so ging es torlos in die Halbzeitpause.

Sofort bei Wiederanpfiff spielte Louis Wiegand den Ball zu Niklas Reuth, dieser umkurvte seinen Gegenspieler und schoss den Ball überlegt am Tormann vorbei in die Maschen. Nach diesem Führungstreffer entwickelte sich die Partie bei strömenden Regen zu einem richtig tollen Pokalfight. Der Gastgeber setzte mehr und mehr auf Offensive und wir konterten. Treffer fielen aber auf beiden Seiten nicht mehr.Gegen die körperlich starken Thonberger Kinder boten wir in allen Belangen eine super Mannschaftsleistung. Läuferisch und kämpferisch muss man jeden einzelnen Spieler ein riesiges Kompliment machen, das war eine absolute Topleistung.

Wenn wir in den kommenden Begegnungen auch so kämpfen sammeln wir auch wieder unsere Punkte.

Tor für den TSV: 1 x Niklas Reuth

Am kommenden Freitag, den 25.09., sind wir bereits wieder gefordert.  Anstoß ist um 17.30 Uhr beim TSV Weißenbrunn.

 

18.09.2015  D-Junioren holen Auswärtspunkt

JFG Oberes Rodachtal : TSV Tettau 1:1 (0:1)

Beim ersten Auswärtsspiel der Saison trafen zwei ebenbürtige Mannschaften aufeinander. Die erste Halbzeit waren unsere Jungs spielbestimmend, im zweiten Durchgang die Heimmannschaft. In der ersten Hälfte waren wir hauptsächlich über ruhende Bälle gefährlich, welche immer wieder präzise vor das Gästetor gespielt wurden und die gegnerische Abwehr vor erhebliche Probleme stellte.
Nach einem tollen Sololauf von Niklas Reuth auf der rechten Außenbahn und einer punktgenauen Flanke auf Louis Wiegand traf dieser aus kurzer Distanz zum 1:0 Führungstreffer.
Der Heimmannschaft wurde durch gutes Stellungsspiel und clevere Zweikämpfe fast keine Tormöglichkeit gestattet.
Im zweiten Durchgang ein völlig anderes Bild. Vom Anpfiff weg spielten nur noch die Hausherren, wobei unser Torhüter Raphael Fröba in einigen Situationen sein ganzes Können zeigen musste um den Ausgleich zu verhindern. Leider musste auch er sich kurz vor Spielende geschlagen geben.

Ein völlig unnötiger Eckball wurde fabriziert und für den besten Heimspieler fühlte sich bei dem gut getretenen Eckball plötzlich keiner mehr zuständig. So gelang der Heimmannschaft  kurz vor Spielende der verdiente Ausgleich. Pech hatte Louis Wiegand sofort nach dem Anstoß mit einem Lattentreffer, sowie Louis Gehring der mit dem Schlußpfiff noch den Siegtreffer auf dem Fuß hatte. Dies waren aber auch die einzigen Tormöglichkeiten für unsere Jungs im zweiten Durchgang.
Da wir die zweite Hälfte viel zu passiv gestalteten, geht die Punkteteilung in Ordnung. 

Tor für den TSV: 1 x Louis Wiegand

Zum Pokalspiel am kommenden Dienstag, den 22.09., sind wir bereits wieder gefordert.  Anstoß ist um 18.00 Uhr in Weißenbrunn gegen Thonberg.

 

 

11.09.2015  D-Junioren unterliegen zum Saisonauftakt

 TSV Tettau : JFG Rodachgrund I     1 : 4 (1 : 1)

Beim ersten Pflichtspiel unserer neu aufgestellten Mannschaft kam man gut in die Partie. Gegen die körperlich starken Gäste  aus Küps ging es nach einer kurzen Abtastphase verbissen zur Sache. Besonders unser schneller Sturmführer Elias Greiner bekam dies durch mehrfaches überhartes Einsteigen zu spüren. Eine Zeitstrafe wäre mit Sicherheit angebracht gewesen.

Ein scharf getretener Eckball von Christian Gerold konnte von der Gästeverteidigung nicht geklärt werden und Louis Wiegand schob in der 10. Spielminute den Ball aus kurzer Distanz ins Tor. Nach einem tollen Zuspiel von Niklas Reuth auf Louis Gehring hätte man die Führung noch ausbauen können, man scheiterte jedoch am aufmerksamen Gästetorhüter. Kurz vor der Halbzeitpause verloren wir leichtfertig, aus einem eigenen Freistoß, den Ball im Mittelfeld. Unsere Außenspieler waren bereits in der  Vorwärtsbewegung und die starken Gäste nutzten dieses Geschenk zum Ausgleichstreffer.

Zu einem starken Rückhalt hat sich in kurzer Zeit unser neuer Torwart Raphael Fröba entwickelt. Zweimal parierte er stark in höchster Not in der ersten Hälfte. Somit ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Kabine. Noch geschockt vom Ausgleichstreffer gelang unserer Mannschaft zu Beginn der zweiten Halbzeit nichts mehr. Die Gastmannschaft erzielte in kürzester Zeit drei Treffer (32., 34., 37. Spielminute). Zu diesem Zeitpunkt der Partie war uns der Gegner immer körperlich und geistig einen Schritt voraus.

Gegen Ende der Partie fanden unsere Jungs wieder besser ins Spiel.Die beste Möglichkeit hatte Louis Wiegand nach einem tollen Solo. Drei richtig gute Bälle in die Tiefe von Niklas Reuth konnten ebenfalls nicht verwertet werden.
So blieb es beim verdienten Sieg der Kinder aus Küps.

Kopf hoch Jungs! Die zehnminütige Schlafpause lassen wir beim nächsten Spiel ausfallen und dann klappt das auch mit einem Sieg!

 

Tor für den TSV: 1 x Louis Wiegand

 

 

________________________________________________________________________________________________________________________

Saison 2014/2015

20.06.2015  D-Junioren unterliegen in Unterrodach

SG Weißenbrunn : TSV Tettau 4 : 2 (1 : 1)

Beim letzten Punktspiel in dieser Saison unterlag man der zweiten Mannschaft aus Weißenbrunn verdient mit 4:2. Die erste Hälfte agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Einige gute Einschußmöglichkeiten wurden sträflich vergeben. Ohne nennenswerte Torchance gelang der Heimmannschaft dennoch der 1:0 Führungstreffer durch einen Handstrafstoß. Leon sprang der Ball bei einer Abwehraktion unglücklich vom Knie an die Hand. Mit dem Pausenpfiff gelang Dominik Brummer der verdiente Ausgleichstreffer. Ein schönes Zuspiel von Tommy zirkelte er mit einer Direktabnahme in den Torknick.  Ein wunderschönes Tor.

Zu Beginn der zweiten Halbzweit übernahm unsere Mannschaft mehr und mehr das Heft in die Hand und ging folgerichtig durch einen präzisen Flachschuß von Tommy Gerold in Führung. In den letzten 15 Minuten gelang unserer Mannschaft aus unerklärlichen Gründen nichts mehr. Harmlose Schüsse fanden den Weg ins TSV-Tor, sodass die Heimmannschaft in regelmäßigen Abständen auf 4:2 davon zog. 

Tore für den TSV: je 1 x Dominik Brummer u. Tommy Gerold

 

 

 

 

12.06.2015  D-Junioren unterliegen knapp

SG Mitwitz : TSV Tettau 2 : 0 (0 : 0)

Bei drückender Hitze boten beide Mannschaften eine flotte Partie. Der TSV spielte wie in den letzten Partien wirklich stark. Gute Raumaufteilung, kluges Passspiel und kompromissloses Zweikampfverhalten machten es den Tabellenführer sehr schwer ins Spiel zu kommen. Lediglich die Torausbeute ist zurzeit mangelhaft. Allein drei „Hundertprozentige“ in der ersten Hälfte konnten nicht genutzt werden und so ging es torlos in die Pause.

 Die lobenden Worte in der Kabine für das gute Spiel erzielten leider nicht die gewünschte Wirkung. So brachten fünf Minuten Tiefschlaf  die Jungs um den verdienten Lohn ihrer guten Arbeit. In der 32. und 34. Spielminute entschied der Tabellen-führer diese Partie für sich.

Am kommenden Freitag, 19.06. bietet sich die nächste Chance wieder Punkte zu sammeln. Anstoß ist um 17:45 im Heimspiel gegen die JFG Rodachgrund. Auf geht’s Männer!

 

10.06.2015  D-Junioren scheitern in Runde zwei

TSV Steinberg : TSV Tettau 2 : 1 (0 : 0)

Trotz der Niederlage zeigten die Jungs eine starke Leistung. Auf schlechtem Untergrund wurde über die gesamte Spielzeit ein technisch gutes Spiel aufgezogen und man erlaubte den Gastgebern keine nennenswerte Chance bis zur Halbzeit. Im Gegenteil, gute Chancen wurden schön herausgespielt. Lediglich im Abschluss fehlt uns zurzeit das Quäntchen Glück. Kurz nach der Halbzeit erzielten die Gastgeber überraschend den Führungstreffer (36. Min.). Hier ging eine Unstimmigkeit nach einem eigenen Einwurf voraus und die quirligen Heimstürmer nutzten diese Chance eiskalt aus.

Nun stemmten sich die Mannen um den starken Libero Caner noch mehr gegen die drohende Niederlage und es dauerte nicht lange als Louis nach einer schönen Freistoßflanke den Ball zum verdienten Ausgleich einköpfte (42. Min.). Dann waren wir am Drücker und ein schöner Schuss von Niklas wurde vom Steinberger Torwart prächtig pariert.Leider war es in der 52. Spielminute soweit und der TSV Steinberg erzielte den spielentscheidenden Treffer zum 2 : 1. Danach verhinderte Schlussmann Marvin mit einer tollen Parade den dritten Treffer und so blieb es bis zum Schlusspfiff noch spannend.

Das Tor für den TSV erzielte Louis Wiegand

Bereits am Freitag den 12.06. spielen wir in der Punkterunde bereits um 17.00 Uhr beim Tabellenführer in Mitwitz.

 

17.05.2015  D-Junioren holen Punkt gegen Steinberg

 TSV Tettau – TSV Steinberg 0 : 0

Bezogen unsere Jungs in Steinberg noch eine ordentliche Klatsche, so lieferten sie diesmal eine flotte, kampfbetonte Partie gegen den Tabellennachbarn ab. Von Anfang an hellwach wurden zahlreiche sehr gute Torchancen herausgespielt. Das gegnerische Tor war jedoch wie vernagelt. Nach dem Seitenwechsel kamen auch die kampfstarken Gäste zu einigen guten Einschußmöglichkeiten. So blieb es in einem guten Spiel bei einer gerechten Punkteteilung.

In der 2. Pokalrunde, am 10.06.15, treffen wir wieder auf den TSV Steinberg. Anstoß ist um 19:00 Uhr in Steinberg.

  

13.05.2015  D-Junioren gewinnen Derby klar

TSV Tettau - JFG Rennsteig 4:1 (1:1) POKALSPIEL 

Gegen den Nachbarverein bestimmte die Heimmannschaft sofort das Spielgeschehen und ging in der Anfangsphase durch einen feinen Linksschuß durch Tommy Gerold verdient in Führung. Weitere hochkarätige Chancen hatten Dominik Brummer und Niklas Reuth, doch jedes Mal konnte ein gegnerischer Verteidiger noch auf der Torlinie für den starken, aber bereits geschlagenen Torhüter klären. Bereits die erste Unachtsamtkeit in unserer Abwehr wurde vom Gegner sofort bestraft und es stand plötzlich 1:1.

Kurz vor der Pause hielten alle die Luft an. Leon Ortmann wurde böse von den Beinen geholt. Da hätte man eine Zeit-strafe für den gegnerischen Spieler aussprechen können. Nach der Pause erhöhte die Heimmannschaft den Druck und ging nach einer Ecke wieder in Führung. Die Gäste brachten den Ball nicht aus dem Strafraum und Niklas Reuth traf aus dem Gewühl heraus zum 2:1. Durch zwei schöne Einzel-leistungen von Kaan und Tommy wurde das Ergebnis auf 4:1 in die Höhe geschraubt.

Die mit guten Spielern bestückten Gäste gaben nie auf und unsere Abwehr gewährte den quirligen Gästestürmen doch noch einige Torchancen welche jedoch leichtfertig vergeben wurden.

Treffer für den TSV:  2 x Tommy Gerold, je 1x Niklas Reuth u. Kaan

Nächstes Heimspiel ist am Sonntag, den 17.05. Anstoß ist um 11.00 Uhr gegen die SG Steinberg

 

09.05.2015  D-Junioren gehen in Burgkunstadt baden

JFG Kunstadt-Obermain : TSV Tettau 5 : 1 (3 : 0)

Der TSV konnte personell seit langem endlich wieder aus dem Vollen schöpfen. Auch Gunter Wiebe konnte nach langer Verletzungspause endlich wieder  mit auflaufen. Alle guten Vorsätze sowie das gewonnene Selbstvertrauen aus den siegreichen letzten beiden Partien war binnen 5 Minuten zunichte gemacht. Individuelle Fehler luden die starken JFG`ler regelrecht ein, eine schnelle 2 : 0 Führung zu erzielen.

Wie es richtig ging zeigten uns die Gastgeber mit einer eindrucksvollen engagierten Mannschaftsleistung. Die schwache erste Hälfte wurde noch durch den dritten Treffer getoppt. Hier legten wir uns das Ei sogar selbst in die Maschen. Mit zahlreichen Positionsveränderungen kamen wir aus der Pause. Dies zeigte sofort Wirkung. Nun wurde plötzlich Fußball gespielt  und gute Angriffe gefahren. Louis Wiegand und Kaan hätten bereits verkürzen müssen als uns endlich der Anschluß-treffer durch eine schöne Direktabnahme gelang. Nun waren wir am Drücker und das Spiel drohte zu kippen.

Durch krasse Abwehrfehler machten wir uns an diesem Tag jedoch das Leben selbst viel zu schwer. So nutzte der  Tabellennachbar noch zwei Situationen konsequent zum 5 : 1 Endstand aus.

Treffer für den TSV:  Tommy Gerold

Nächstes Spiel ist bereits am Mittwoch, den 13.05.
um 18:30 Uhr im Kreispokal treffen wir auf die JFG Rennsteig

 

 

29.04.2015  D-Junioren holen den nächsten Dreierpack

TSV Tettau : JFG Lichtenfels-Leuchsental 5 : 1 (2 : 0)

Eigentlich war man von den letzten Ergebnissen der Gäste gewarnt. Sie schlugen unter anderem den Tabellenführer Mitwitz in einem spannenden Spiel mit  2 : 1. Jedoch erwischte die JFG nicht ihren besten Tag und so konnten unsere Jungs einen nie gefährdeten Heimsieg landen.

Treffer für den TSV: 3 x Kaan sowie je 1 x Nino Perkowski u. Tommy Gerold

Nächstes Punktspiel ist am Samstag, den 09.05. um 14:30 Uhr bei der JFG Kunstadt/Obermain

 

25.04.2015  D-Junioren sind in Neukenroth erfolgreich

TSV Neukenroth : TSV Tettau 1:2 (1:2)

Unsere Jungs legten in den ersten zehn Minuten los wie die Feuerwehr und gingen hochverdient mit zwei Toren in Führung. Den ersten Treffer erzielte aus spitzem Winkel Tommy Gerold, den zweiten mit einer herrlichen Einzelleistung Leon Ortmann. Dieser erkämpfte sich am eigenen Strafraum den Ball, spurtete über den ganzen Platz wo er seinen Gegenspieler abschüttelte und den Ball unhaltbar im Tordreieck einnetzte. Danach kontrollierte man das Spielgeschehen und hatte immer noch einige sehr gute Tormöglichkeiten. Trotzdem gelang der Heimmannschaft mit dem Pausenpfiff aus dem nichts der Anschlusstreffer.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Der Gast erspielte sich zahlreiche Torchancen, konnte aber leider keine mehr davon nutzen.  Die Heimmannschaft brachte es in der zweiten Halbzeit zu einem einzigen Torschuss. So blieb es beim hochverdienten Auswärtssieg der hätte aber deutlich höher ausfallen müssen. Nach dem Schlusspfiff feierten unsere Jungs noch auf dem Spielfeld den Sieg.

Treffer für den TSV: je 1 x Leon Ortmann u. Tommy Gerold

Nächstes Punktspiel ist am kommenden Mittwoch, den 30.04. Anstoß in Tettau ist bereits um 17:30 Uhr.


 

 

17.04.2015  D-Junioren unterliegen Titelaspiranten knapp

TSV 1860 Tettau – FC Haarbrücken 1 : 3 (1:1)

Bei eisigen Temperaturen zeigten beide Mannschaften ein flottes, kampfbetontes Spiel auf Augenhöhe. Bereits in der 5. Spielminute erzielten die favorisierten Gäste den Führungstreffer. Eine Unachtsamkeit nach einem Eckball brauchte ein aufgerückter FC-Verteidiger aus kurzer Distanz nur noch einschieben.

Die TSV-Jungs zeigten sich jedoch keineswegs geschockt und spielten munter mit. Geschickt wurden die Räume eng gemacht und im Mittelfeld aggressiv gegen den Ball gearbeitet. Durch diese disziplinierte Spielweise kamen die Gäste nicht zu ihrem gewohnten offensiven Spiel. So konnte in der 23 Minute, Louis Wiegand den verdienten Ausgleichstreffer erzielen. Einen Freistoßkracher konnte der Gästekeeper nur abklatschen, Louis setzte energisch nach und traf aus spitzem Winkel zum  1 : 1 Halbzeitstand.

Kurz nach dem Seitenwechsel (34. Spielminute) nutzten die quirligen Gäste bereits die erste Möglichkeit zur Führung. Im Mittelfeld konnte ein FC Akteur ungehindert den Ball in den Strafraum passen, dort hatte unsere Abwehr den Gästemittelstürmer aus den Augen verloren und dieser schoss zum Entsetzen aller den Ball flach ins lange Eck zur 2 : 1 Gästeführung. Alle Versuche das Ergebnis  noch zu drehen blieben ohne Erfolg und so erzielten die Haarbrückener Kicker in der Nachspielzeit den 3 : 1 Endstand.

Treffer für den TSV:  1 x Louis Wiegand

Nächstes Punktspiel ist am kommenden Samstag den 25.04. Anstoß ist um 12:30 Uhr in Neukenroth.


12.04.2015  D-Junioren holen zum Rückrundenstart ein glückliches Remis in Weismain

SCW Obermain - TSV 1860 Tettau 2 : 2 (0:1)

Zum Rückrundenstart kamen unsere jungen Kicker nur sehr schwer in die Gänge und der Gastgeber bestimmte über die gesamte Spielzeit das Geschehen.  Zahlreiche gute Einschußmöglichkeiten wurden vom SCW teilweise leichtfertig vergeben. So kam es wie es kommen musste, der erste TSV-Schuss zappelte im Netz des Gastgebers. Sofort nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Weismain stürmte und wurde bereits in der 32. Spielminute mit dem Ausgleich belohnt.

Nun drohten alle Dämme zu brechen und die TSV Anhänger ahnten böses. Jedoch kämpfte sich die Mannschaft im weiteren Spielverlauf immer mehr in diese Partie hinein und es wurden gefährliche Konter gefahren.

 

In der 50. Minute nutzte der SCW eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr und erzielte den 2 : 1 Führungstreffer. Erstaunlicherweise wurde jetzt der Gastgeber bei seinen Abspielen schlampiger und ein im Mittelfeld abgefangener Ball wurde schnell in den gegnerischen Strafraum gespielt. Hier wurde Tommy grob von den Beinen geholt und der gute Schiedsrichter Kremer zeigte sofort auf Strafstoß. Diese Chance ließ sich der Gefoulte nicht nehmen und verwandelte sicher zum vielumjubelten Ausgleich (53. Min.).

Die verbleibende Spielzeit hatte es noch mal in sich. Der SCW warf nun alles nach vorn. Die Abwehr um den starken Caner hatte jedoch nun fast alles im Griff.

Treffer für den TSV:  2 x Tommy Gerold

Nächstes Punktspiel ist am kommenden Freitag 17.04.15
Heimspiel gegen den FC Haarbrücken. Anstoß ist um 18.00 Uhr

 

Torjäger D-Junioren

Die erfolgreichsten Kanoniere der Hinrunde der Saison 2014:


http://www.fc-lauenstein.de/sub/images/stories/fussball/GeroldThomasDTettauNov2014.jpg

Tommy Gerold

15 Tore                 

http://www.fc-lauenstein.de/sub/images/stories/fussball/KkkfidanciKaanDTettauNov2014.jpg

Kaan Kükükkantarci

5 Tore

http://www.fc-lauenstein.de/sub/images/stories/fussball/ReuthNiklasE2014r.jpg 

Niklas Reuth

2 Tore 

http://www.fc-lauenstein.de/sub/images/stories/fussball/WiegandLouisDTettauNov2014.jpg 

Louis Wiegand

2 Tore


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

08.11.2014  Enge Kiste gegen Weissenbrunn

TSV Tettau - TSV Weissenbrunn II 1:2 (0:1)

Beim letzten Vorrundenspiel gegen den TSV Weissenbrunn II erwischten zunächst die Gäste den besseren Start. Sie erspielten sich eine Vielzahl an Ecken, die aber keine ernsthafte Torgefahr brachten. Die ersten Chancen für den TSV hatten Tommy Gerold mit einem Fernschuss und anschließend Niklas Reuth, dessen Schuss konnte aber im letzten Moment geblockt werden. Wie aus dem nichts fiel die Führung in der 20 Minute für die Gäste. Ein Fernschuss nahe der Mittellinie landete im sonst gut gehüteten TSV-Tor. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte Kaan, er konnte freistehend vor dem Tor den Ball nicht im Kasten der Gäste versenken. Kurz vor der Pause wurde der schnelle Niklas steil geschickt. Auf seinem Weg zum Ausgleich wurde er jedoch vom letzten gegnerischen Verteidiger böse von den Beinen geholt und musste behandelt werden. Zur Verwunderung aller wurde der Übeltäter mit keinerlei Strafe belegt!

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste wieder den besseren Start und bauten ihre Führung in der 34. Minute aus. Hier ging ein katastrophaler Fehler eines TSV Verteidigers voraus, der dem gegnerischen Stürmer das Spielgerät mustergültig zuspielte. Danach wachte die Heimmannschaft endlich auf und kämpfte sich ins Spiel zurück. Eine super Kopfballverlängerung von Kaan erlief in der 39. Minute  Louis Wiegand, stürmte in den Strafraum und  schloss in klasse Manier zum 1:2 Anschluss-treffer ab. Dieser Gegentreffer zeigte bei den Gästen Wirkung und sie verloren ab diesem Zeitpunkt mehr und mehr ihre Ballsicherheit.

Nun drängte die Heimmannschaft mächtig auf den Ausgleich. Die besten Möglichkeiten hatten Tommy und Louis, die mit feinen Einzelleistungen jedoch am Gästetorhüter scheiterten. Kaan traf aus spitzem Winkel nur den Pfosten.Über Konter blieben aber auch die Gäste gefährlich und kamen weiterhin zu guten Möglichkeiten. Hier scheiterten sie aber immer wieder an Torhüter Marvin, der mit tollen Paraden seine Mannschaft im Spiel hielt.

Alle Versuche den Ausgleichstreffer noch zu erzielen blieben jedoch ohne Erfolg und so musste sich  der TSV gegen eine Spitzenmannschaft wieder knapp geschlagen geben.

Treffer für den TSV:  Louis Wiegand

 

01.11.2014 Kantersieg in Redwitz

JFG Rodachgrund - TSV Tettau  1 : 8  (0:4) 

In der einseitigen Partie besiegten unsere D-Junioren völlig verdient die JFG auch in dieser Höhe und fuhren einen äußerst wichtigen Sieg in Redwitz ein.Tommy eröffnete den Torreigen bereits in der 8. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß von der Strafraumkante. Den zweiten Treffer erzielte unser jüngster Spieler Chrissi mit einer Direktabnahme. Mit toller Schusstechnik  erzielte er ein Traumtor vom rechten Strafraumeck. Gleich im Anschluss sorgte wieder Tommy mit einem schönen Solo über der ganzen Platz für klare Verhältnisse bevor Louis den 4 : 0 Halbzeitstand erzielte.

Es wurde wirklich gut kombiniert und weitere Großchancen herausgespielt. Nino, Kaan und Dominik hätten das Ergebnis noch vor der Halbzeit hochschrauben können, jedoch scheiterten sie entweder am Aluminium oder am guten JFG Torwart.

Unser Trainer probierte bereits einige Spieler auf neuen Positionen aus und machte einige Umstellungen. Dadurch konnte die JFG Rodachgrund Anfangs der zweiten Spielhälfte die Partie zunächst ausgeglichen gestalten.  Durch drei weitere Treffer von Tommy und einer von Kaan, der sein Torkonto hätte weiter ausbauen müssen, gelang der höchste Saisonsieg. Für den Ehrentreffer sorgte, irgendwie klar, ein TSV Abwehrspieler, der den sonst ziemlich beschäftigungslosen Torhüter Marvin bei einer Rettungsaktion ein Ei ins eigene Tor legte. In der sehr fairen Partie, die vom Schiedsrichter Timo Walch hervorragend geleitet wurde, war der Sieg unserer Mannschaft hoch verdient.

Unsere sehr starken Flügelspieler Niklas und Chrissi konnten die Angreifer immer wieder durch präzise Flanken und Pässe gut in Szene setzen. Bei einer noch besseren Chancenverwertung wäre auch ein zweistelliges Endergebnis möglich gewesen.Die letzte Partie der Vorrunde findet am kommenden Samstag,
08.11.2014 um 11:00 Uhr, zuhause gegen TSV Weissenbrunn 2 statt.

Bei ähnlich guter Leistung ist auch gegen diesen schweren Gegner was zu holen. Auf geht’s Jungs! Treffer für den TSV: 5 x Tommy Gerold , je 1 x Chrissi Gerold, Louis Wiegand und Kaan

 

25.10.2014 Tabellenführer Paroli geboten

TSV Tettau – FC Mitwitz 1 : 2  (1:1) 

Von Beginn an merkte man den TSV-Jungs Wiedergutmachung gegenüber den zuletzt gebotenen Leistungen an. So wurde im Spiel gegen den Ball gerackert und gekämpft und dem Tabellenführer (noch ohne Punktverlust!!!) nichts geschenkt.

Schnell fanden wir die Zuordnung zu den körperlich starken Gegnern und aus einer geordneten Defensive wurde über die gesamte Spielzeit ordentlich mitgespielt. Durch einen verunglückten „Kerzenschlag“ in der 6. Minute gelangte der folgende abgefälschte Ball vor die Füße eines Mitwitzer Stürmers, der diese Situation schnell Begriff und zur Gästeführung einnetzte. Wer jedoch dachte, dass nun Einbahnstraßenfußball auf das gut gehütete Tor von Marvin Apel stattfinden würde, sah sich getäuscht. Der TSV spielte weiter munter mit und blieb bei Standards stets gefährlich. Kurz vor dem Pausentee war es soweit. Einen tollen Freistoß zimmerte Tommy unhaltbar ins Dreieck zum vielumjubelten und hochverdienten Ausgleich.

Mit dem Torerfolg im Rücken spielten wir auch im zweiten Durchgang gut mit und brachten durch zahlreiche Eckstöße und Fernschüsse Gefahr vors Mitwitzer Tor. Der Tabellenführer stämmte sich aber auch mit aller Macht nun gegen den ersten drohenden Punktverlust und machten über ihre starken Außenspieler mächtig Musik.Jedoch stand die Abwehrreihe mit Florian, Gunther und den umsichtigen Caner sehr gut. So viel der glückliche Siegtreffer in der 50 Minute auch völlig überraschend. Nach einem abgewehrten Eckball faste sich der junge Mitwitzer Verteidiger aus 20 Metern ein Herz und der leicht abgefälschte Schuss landete unhaltbar im TSV Tor. Alle Versuche in der restlichen Spielzeit zumindest noch den Ausgleich zu erzielen blieben leider erfolglos.

Fazit: „…gerannt, gekämpft und  trotzdem verloren!“ Mit dieser Einstellung werden wir auch wieder Punkte holen, garantiert Männer!

Treffer für den TSV: 1 x Tommy Gerold

 

20.10.2014 Ordentliche Klatsche in Steinberg

TSV Steinberg - TSV Tettau 5:0 (2:0) 

In der Anfangsphase, die man auf unserer Seite komplett verschlafen hatte, konnte die Heimmannschaft schnell mit zwei Toren davon ziehen. Ohne Zuordnung und mangelndem Zweikampfverhalten erlaubten wir den Gastgebern zahlreiche gute Tormöglichkeiten. Hier dürfen wir uns bei Torwart Marvin bedanken, der einige Schüsse gut meisterte.

Nach einigen Umstellungen gestaltete man die Partie ausgeglichener, wobei einige gute Kombinationen den zahlreichen Gästefans geboten wurden. Tormöglichkeiten waren in diesen Zeitraum aber Mangelware, da beide Abwehrreihen sicher agierten. Die einzig nennenswerte Chance hatte der TSV mit einem Fernschuss.Nach dem Seitenwechsel agierte man offensiver, konnte aber nie wirklich gefährlich in den gegnerischen Strafraum eindringen. An diesem Tag agierten unsere Jungs, gegen einen nicht übermächtigen Gegner, viel zu ängstlich und ohne Laufbereitschaft.

Mit einem Konter entschied der TSV Steinberg die Partie frühzeitig für sich. Die einzige Torchance im zweiten Durchgang hatte Tommy Gerold mit einem Freistoß, der vom sonst beschäftigungslosen Gästetorhüter pariert wurde. Die Schlussphase ähnelte dem Spielbeginn, in der man der Heimmannschaft noch zwei weitere Tore schenkte.

Am kommenden Samstag, 25.10., empfangen wir den Tabellenführer aus Mitwitz. Anstoß ist in Tettau um 14:30 Uhr. Hier können die Spieler hoffentlich wieder ein anderes Gesicht zeigen.

 

01.10.2014 D-Junioren ohne Chance gegen Kreisligaspitzenreiter im Pokal

TSV Tettau – JFG Grün/Weiß Frankenwald 2 : 15 (1 : 5) 

Gegen den höherklassigen Gegner konnte der TSV anfangs gut mithalten und erzielte überraschend den 1:0 Führungstreffer. Ein scharfer Freistoss von Tommy Gerold wurde per Kopf von einem gegnerischen Abwehrspieler unhaltbar ins eigene Tor verlängert. Mit ihrer ersten gelungenen Aktion konnten die Gäste allerdings ausgleichen. Ab diesem Zeitpunkt verkrampfte die Heimmannschaft und der Gegner erhöhte in regelmässigen Abständen durch schöne Kombinationen zum 1:5 Halbzeitstand.

Die zweite Spielhälfte ähnelte der ersten. Die Anfangsphase konnte ausgeglichen gestaltet werden, aber ab dem ersten Gegentreffer im zweiten Durchgang ergab man sich seinem Schicksal. Das Zweikampfverhalten und die läuferische Gegenwehr schwand zusehends. Der überlegene Kreisligist lies Ball und Gegner gekonnt laufen und baute seinen Torvorsprung zunehmend aus.

Das schönste Tor des Abends war allerdings Tommy Gerold vorbehalten, der wieder einen Freistoss überragend verwandelte. Nun gilt es den Hebel in der Punkterunde wieder umzulegen und die gesammelten Erfahrungen umzusetzen.

Treffer für den TSV erzielten:  2 x Tommy Gerold                                                          

Am kommenden Sonntag, 05.10., geht die Reise nach Lichtenfels. Anstoß ist bei der JFG Leuchsental  um 10:30 Uhr.

Viel Erfolg Männer !!

 

28.09.2014  D-Junioren weiter ungeschlagen

TSV Tettau - TSV Neukenroth 4 : 2 (3:1) 

Bei perfektem Spätsommerwetter fand der Gastgeber gut ins Spiel und setzte die Gästedefensive sofort unter Druck. Durch schnelle und genaue Kombinationen wurde das Mittelfeld spielerisch überbrückt und die TSV-Angreifer immer wieder in Szene gesetzt. So fiel folgerichtig das 1:0 durch Niklas Reuth der ein mustergültiges Zuspiel von Tommy Gerold souverän verwandelte. Wenige Minuten später vollendete Tommy Gerold ein schönes Solo, bei dem er einige Gegenspieler stehen ließ und zur 2:0 Führung einschob.Die ersten zwanzig Minuten waren spielerisch das Beste was die Jungs bisher in dieser Saison geboten wurde.

Trotzdem gelang den Gästen in dieser Phase der 2:1 Anschlusstreffer, bei dem die komplette Defensivabteilung unglücklich agierte. Kurz vor der Pause erhöhte Tommy auf 3:1 und stellte die beruhigende zwei Tore Differenz wieder her.

Der Gästetrainer brachte nach der Pause zwei neue Spieler und ab diesem Zeitpunkt war das Spielgeschehen ausgeglichen. Torchancen waren daher auf beiden Seiten Mangelware.

Beim 3 : 2 Anschlusstreffer für die Gäste war der TSV-Torhüter nicht auf dem Posten. Eine  Flanke wurde unterschätzt und ins eigene Tor gelegt. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Spiel hitziger mit einigen Fouls auf beiden Seiten, wobei hier SR Fleischmann   souverän agierte. Nach einem perfekt ausgespielten Konter schloss Kaan Kücükfidanci zum vielumjubelten 4:2 Endstand ab. Die zahlreichen Zuschauer sahen einen verdienten Sieg des Gastgebers, den man sich durch die starke erste Halbzeit redlich verdiente.

Treffer für den TSV erzielten:  2 x Tommy Gerold sowie
                                                je 1 x   Niklas Reuth u. Kaan                                                         

 

Am kommenden Mittwoch, 01.10., empfangen wir im Kreispokal die JFG Grün/Weiß aus Friesen. Anstoß ist in Tettau um 17:30

 

 

20.09.2014 D-Junioren hatten das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite

2:2 beim starken FC Haarbrücken

 

Im zweiten Saisonspiel mussten unsere Jungs die Reise zum FC Haarbrücken antreten. Die Gastgeber hatte ebenfalls die erste Partie klar mit 4 : 0 für sich entschieden und so waren wir im Vorfeld bereits von den Qualitäten gewarnt.

Auch in diesem Spiel versuchten wir die Räume eng zu machen und erst mal Schadensbegrenzung zu betreiben. Dies gelang in den ersten 15 Minuten sehr gut und wir hatten sogar ein spielerisches Übergewicht. Gefährlich wurde es,  wenn unsere Verteidiger lange Bälle unterliefen und Abwehrchef Caner die schnellen Gästestürmer in höchster Not stoppen musste.Es entwickelte sich über die gesamte Spielzeit ein packender  Fight auf Biegen und Brechen. Die körperlich überlegenen Haarbrückener Spieler legten mit zunehmender Spieldauer ein hohes Tempo vor und drückten mächtig auf die Führung. Auch in den Zweikämpfen ging es nicht zimperlich zur Sache.

So gab es in der 20. Minute einen Freistoß im Mittelfeld für den TSV. Tommy schnappte sich das Leder und knallte zur Freude aller, aus über 20 Meter halbrechter Position, die Kugel zur 1 : 0 Führung unter die Latte. Der FCH war geschockt. Als alle  bereits mit dem Pausenpfiff rechneten, erzielten die Gastgeber wie aus dem Nichts den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel machte der FCH, gespickt mit wirklich klasse Spielern,  weiter mächtig Druck. Es dauerte nur bis zur 35. Spielminute und unser TW Marvin musste zum zweiten Mal hinter sich greifen.Nun zeigte der TSV eine tolle Moral. Zwar machte sich  der große läuferische Aufwand bei einigen unserer Spieler bemerkbar, jedoch wurde um jeden Meter weiter gekämpft und geackert.

In der 45. Spielminute war es wieder soweit. Freistoß im Mittelfeld für den TSV.  Gleiche Entfernung wie beim Führungstreffer, diesmal jedoch halblinke Position. Tommy-Schuss-Treffer!  2 : 2! Haarbrücken warf nun alles nach vorn. In den letzten 10 Minuten hatten unsere Jungs wirklich das Glück des Tüchtigen gepachtet. Der FCH vergab einige 100 Prozentige, selbst ein Handneunmeter kurz vor Spielende wurde an den Pfosten gesetzt. Letztlich auf Grund der kämpferischen Leistung ein verdienter Punktgewinn für die „Geile Mannschaft“!

Treffer für den TSV erzielten  2 x Tommy Gerold

Am kommenden Sonntag, 28.09., empfangen wir den TSV Neukenroth zum Derby. Anstoß ist in Tettau um 13:30 Uhr. Für Spannung ist gesorgt.

 

Gelungener Kreisklassenstart der D-Junioren

12.09.2014  Klarer 4 : 0 Heimerfolg gg. den SCW Obermain

Völliges Neuland ist nicht nur die neue Spielklasse, sondern auch das Zusammenfinden unserer eigentlich komplett veränderten Mannschaft. Nach dem massiven Aderlass in der Sommerpause müssen sich alle jungen Kicker erst neu finden, einspielen und veränderte taktische Vorgaben umsetzen. Dies ist dank einer engagierten, geschlossenen Mannschafts-leistung zur Kreisklassenprämiere, bei widrigsten äußeren Bedingungen, geglückt. Aufgrund des Sturmwindes mit Dauerregen sah man zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten.

Halbzeit 1. spielten wir gegen den Wind und so bestand die Hauptaufgabe konzentriert in der Abwehr zu stehen und Schüsse bereits im Ansatz zu blocken. Dies gelang sehr gut. Lediglich zweimal konnten sich die Gegner gefährlich durchsetzen, jedoch reagierte unser Torwart Marvin prächtig und verhinderte die Führung für die Gäste. Bei gut angelegten Kontern waren wir jedoch auch stets gefährlich. So scheiterte kurz vor der Halbzeitpause der Klärungsversuch der Gäste und Tommys Fernschuss zappelte abgefälscht im Netz.

2. Halbzeit mit dem Wind im Rücken hieß die Devise „schießen aus allen Rohren was das Zeug hält!“ Und dies wurde prompt umgesetzt. Die Abwehr um Caner, Gunther und Flo machten hinten geschickt dicht und vorne wirbelten Dominik, Kaan und Niklas die Gästeabwehr durcheinander. So erzielten unsere Jungs kurz nach dem Pausentee binnen 10 Minuten weitere 3 blitzsaubere Treffer zur beruhigenden Führung. Mit der absolut fairen Partie hatte der junge Referee Büttner keinerlei Probleme und leitete souverän.

Treffer für den TSV erzielten 1 x Kaan, 3 x Tommy Gerold

Siegerehrung Vereinsmeisterschaften

Zur Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft des TSV 1860 Tettau konnte Peter Dressel  im Sportheim des TSV  viele  Teilnehmer begrüßen. Unter Ihnen auch der 1. Vorstand  Peter Gerold, der einige Begrüßungsworte an die Sportler richtete Als ersten Höhepunkt zeigte er und Mathias Fiedler  zu Beginn  Bilder und Filmausschnitte von vielen Teilnehmern der Vereinsmeisterschaft, sowie von den anderen Rennen, die von den TSV Rennläufern noch besucht wurden. Mit viel Freude und großem Spass wurden diese  von den Sportlern  angeschaut. Denn es waren rasante und unglaubliche Fahrten von Tettaus höchsten Berg dem 2000 er dabei, worüber sehr gelacht wurde.

Danach führte Peter Dressel die Siegerehrung durch. Dabei bekam jede Läuferin und jeder Läufer einen Pokal sowie eine Urkunde. Dazu ein Bufftuch  mit dem Emblem  des TSV Tettau. Vereinsmeisterin bei den Damen wurde Miriam Hanuschke, vor Christiane Fiedler und Leonie Spindler. Bei den Herren holte sich Adrian Spindler vor  Peter Gerold  und  Mathias Spindler den Titel .

Die Rennläufer besuchten zudem noch weitere Skirennen. Dabei belegten die TSV  Starter recht gute Plätze. Beim Tanja Bräutigam Gedächtnisrennen erreichte Spindler Leonie den ersten Platz in der Klasse U14 w, und wurde Schnellste der gesamten weiblichen Schüler. Silas Fiedler wurde Ersterin der Klasse U 14 m und  Schnellster  der männlichen Schüler.

 Beim RS in Schwarzenbach am Wald belegten:

Emma Franz                                                      U12 w                                        Platz          3

Christian   Gerold                                             U12m                                                            4

Clara  Franz                                                        U16w                                                            6

Thomas  Gerold                                                U16m                                                            6

Silas  Fiedler                                                       U16m                                                           11

Adrian Spindler                                                  Herren                                                          3

Peter   Gerold                                                     Herren                                                          4           

 

In Tettau beim Riesentorlauf wurden folgende Plätze belegt.

Tylor  Fütterer                                                    U8m                                                               3

Paula  Stauch                                                      U10w                                                             3

Emil   Ebertsch                                                    U10m                                                             3

Christian   Gerold                                               U10m                                                             4

Leonie   Spindler                                                 U12w                                                            1

Emma    Franz                                                       U12w                                                            2

Linda   Stauch                                                        U12w                                                          4

Helena  Schwarz                                                     U12w                                                           7

Thomas Gerold                                                       U12m                                                           1

Luis Ebertsch                                                           U12m                                                            2

Nico Perkowski                                                       U12m                                                            7

Clara Franz                                                               U14w                                                             1

Janik Löffler                                                             U14m                                                              5

Jona Gohlke                                                             U14m                                                              9

Miriam Hanuschke                                                 J18w                                                                 2

Adrian Spindler                                                       H21                                                                  3

Mathias Spindler                                                    H21                                                                   5

Peter Gerold                                                            H46                                                                   1

Andreas Gohlke                                                       H46                                                                   2

Peter Dressel bedankte sich auch bei seinen vielen Helfern, egal wo sie alle im Einsatz waren. Ohne sie wäre es unmöglich, solche Rennen zu meistern. Dabei ging auch ein Dankeschön an die Liftgesellschaft für die gute Zusammenarbeit. Auch freute er sich sehr, über die gute Arbeit, die bei den neubesetzten Posten geleistet wurde. Er hofft, dass dies auch in Zukunft so bleibe, wenn die Rennen wieder vom 2000 er in Tettau gestartet werden.

Nach der Siegerehrung bat er alle zu einem gemeinsamen Foto vor das Sportheim des TSV. Für Speisen und Getränke war ausreichend gesorgt, und so klang der Abend aus.

 

Das Foto zeigt von links nach rechts hintere Reihe: Moritz Ebertsch, 3. Vorstand Hubert Ruß, Udo Spindler 3.Pl.H 46, Thomas Ebertsch 3Pl. H 51, Peter Dressel, Jona Gohlke 2Pl. U  14m,Miriam Hanuschke Vereinsmeisterin Damen, Christiane Fiedler 1Pl. D 41, Andreas Gohlke 2Pl. H 40, Mathias Fiedler 1Pl. H 41, Adrian Spindler Vereinsmeister Herren, Peter Gerold 1 Pl. H 46,Mathias Spindler 2 Pl. H 21.

Reihe davor von links nach rechts: Emil Ebertsch 1 Pl. U 10 m, Silas Fiedler 1 Pl. U 14 m, Noah Fiedler 1 Pl. J 16 m, Thomas Gerold 1 Pl. U 12 m, Leonie Spindler 1 Pl. U 12 w, Paula Stauch 1 Pl. U10 w, Linda Stauch 3 Pl. U 12 w.

1.Reihe von links nach rechts: Daniela und Anni Ebertsch, Denis Spindler, Andrea Spindler, Reinhard Spindler  1 Pl. H 51, Christian Gerold 2 Pl. U 10 m, Tylor Fütterer 1 Pl. U 8 m.