08.11.2014 D-Junioren, enge Kiste gegen Weissenbrunn

 TSV Tettau - TSV Weissenbrunn II 1:2 (0:1)

Beim letzten Vorrundenspiel gegen den TSV Weissenbrunn II erwischten zunächst die Gäste den besseren Start. Sie erspielten sich eine Vielzahl an Ecken, die aber keine ernsthafte Torgefahr brachten. Die ersten Chancen für den TSV hatten Tommy Gerold mit einem Fernschuss und anschließend Niklas Reuth, dessen Schuss konnte aber im letzten Moment geblockt werden. Wie aus dem nichts fiel die Führung in der 20 Minute für die Gäste. Ein Fernschuss nahe der Mittellinie landete im sonst gut gehüteten TSV-Tor. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte Kaan, er konnte freistehend vor dem Tor den Ball nicht im Kasten der Gäste versenken. Kurz vor der Pause wurde der schnelle Niklas steil geschickt. Auf seinem Weg zum Ausgleich wurde er jedoch vom letzten gegnerischen Verteidiger böse von den Beinen geholt und musste behandelt werden. Zur Verwunderung aller wurde der Übeltäter mit keinerlei Strafe belegt!

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste wieder den besseren Start und bauten ihre Führung in der 34. Minute aus. Hier ging ein katastrophaler Fehler eines TSV Verteidigers voraus, der dem gegnerischen Stürmer das Spielgerät mustergültig zuspielte. Danach wachte die Heimmannschaft endlich auf und kämpfte sich ins Spiel zurück. Eine super Kopfballverlängerung von Kaan erlief in der 39. Minute  Louis Wiegand, stürmte in den Strafraum und  schloss in klasse Manier zum 1:2 Anschluss-treffer ab. Dieser Gegentreffer zeigte bei den Gästen Wirkung und sie verloren ab diesem Zeitpunkt mehr und mehr ihre Ballsicherheit.

Nun drängte die Heimmannschaft mächtig auf den Ausgleich. Die besten Möglichkeiten hatten Tommy und Louis, die mit feinen Einzelleistungen jedoch am Gästetorhüter scheiterten. Kaan traf aus spitzem Winkel nur den Pfosten.Über Konter blieben aber auch die Gäste gefährlich und kamen weiterhin zu guten Möglichkeiten. Hier scheiterten sie aber immer wieder an Torhüter Marvin, der mit tollen Paraden seine Mannschaft im Spiel hielt.

Alle Versuche den Ausgleichstreffer noch zu erzielen blieben jedoch ohne Erfolg und so musste sich  der TSV gegen eine Spitzenmannschaft wieder knapp geschlagen geben.

Treffer für den TSV:  Louis Wiegand

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2014

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2014 am 21.11.um 18:30 Uhr im Sportheim

 

Einladung/Tagesordnung

01.11.2014 D-Junioren, Kantersieg in Redwitz

JFG Rodachgrund - TSV Tettau  1 : 8  (0:4) 

In der einseitigen Partie besiegten unsere D-Junioren völlig verdient die JFG auch in dieser Höhe und fuhren einen äußerst wichtigen Sieg in Redwitz ein.Tommy eröffnete den Torreigen bereits in der 8. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß von der Strafraumkante. Den zweiten Treffer erzielte unser jüngster Spieler Chrissi mit einer Direktabnahme. Mit toller Schusstechnik  erzielte er ein Traumtor vom rechten Strafraumeck. Gleich im Anschluss sorgte wieder Tommy mit einem schönen Solo über der ganzen Platz für klare Verhältnisse bevor Louis den 4 : 0 Halbzeitstand erzielte.

Es wurde wirklich gut kombiniert und weitere Großchancen herausgespielt. Nino, Kaan und Dominik hätten das Ergebnis noch vor der Halbzeit hochschrauben können, jedoch scheiterten sie entweder am Aluminium oder am guten JFG Torwart.

Unser Trainer probierte bereits einige Spieler auf neuen Positionen aus und machte einige Umstellungen. Dadurch konnte die JFG Rodachgrund Anfangs der zweiten Spielhälfte die Partie zunächst ausgeglichen gestalten.  Durch drei weitere Treffer von Tommy und einer von Kaan, der sein Torkonto hätte weiter ausbauen müssen, gelang der höchste Saisonsieg. Für den Ehrentreffer sorgte, irgendwie klar, ein TSV Abwehrspieler, der den sonst ziemlich beschäftigungslosen Torhüter Marvin bei einer Rettungsaktion ein Ei ins eigene Tor legte. In der sehr fairen Partie, die vom Schiedsrichter Timo Walch hervorragend geleitet wurde, war der Sieg unserer Mannschaft hoch verdient.

Unsere sehr starken Flügelspieler Niklas und Chrissi konnten die Angreifer immer wieder durch präzise Flanken und Pässe gut in Szene setzen. Bei einer noch besseren Chancenverwertung wäre auch ein zweistelliges Endergebnis möglich gewesen.Die letzte Partie der Vorrunde findet am kommenden Samstag,
08.11.2014 um 11:00 Uhr, zuhause gegen TSV Weissenbrunn 2 statt.

Bei ähnlich guter Leistung ist auch gegen diesen schweren Gegner was zu holen. Auf geht’s Jungs! Treffer für den TSV: 5 x Tommy Gerold , je 1 x Chrissi Gerold, Louis Wiegand und Kaan

02.11.2014 Spielbericht Herren

Ligaspiel A2 Kronach TSV Tettau - SV Reitsch 2:3 (0:2) 

Spielbericht:

Mit dem SV Reitsch kam der Spitzenreiter der A2-Klasse nach Tettau und wollte dem heimischen TSV die erste Heimniederlage der Saison zufügen. Die vielen Zuschauer sahen von Anfang an ein schnelles und unterhaltsames Spiel. Die Tettauer wurden aber kalt erwischt als Wisnewski bereits in der achten Spielminute einen groben Abwehrfehler ausnutzte und die Kugel zum null zu eins einschob. Die gut eingestellten Tettauer steckten nicht auf und spielten weiter zielstrebig nach vorne und hatten ebenfalls die ein oder andere gute Chance zu verzeichnen. Konnten aber nichts zählbares herausholen. In der 20. Spielminute kamen die Reitscher über die linke Flanke und brachten den Ball gefährlich in den Tettauer Strafraum. Entsetzen kam auf als der Schiedsrichter zum Elfmeter für Reitsch pfiff, da er ein Handspiel von einem Tettauer Abwehrspieler gesehen haben wollte bei dem Versuch den Ball zu klären. Der Pfiff war extrem umstritten und glücklich für die Gäste aus Reitsch, die somit das zweite Geschenk des Spiels bekamen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Baumann souverän. Nach der Halbzeit zeigten die Tettauer ihre Heimstärke und setzten die Gäste enorm unter Druck. Folglich nutzte Müller einen Fehlpass in der Reitscher Abwehr zum Anschlusstreffer kurz nach der Halbzeit. Die Tettauer zwangen den Gästen nun ihr Spiel auf und kamen zu weiteren Chancen. Es dauerte allerdings bis zur 65. Minute als ein hohes Anspiel in den Reitscher Strafraum sehenswert von Hammerschmidt angenommen und zum 2:2 vollendet wurde. Nun wollten die Tettauer den Sieg und warfen alles nach vorne. Durch einen schnell ausgeführten Freistoß über die linke Seite konterten die Reitscher und setzten den bis dahin glücklichen 3:2 Führungstreffer. Die weiter kämpfenden Tettauer kamen im Anschluss noch zu einem Pfostenschuss, konnten aber die erste Heimniederlage der Saison nicht abwenden. Alles in allem ein Spiel auf Augenhöhe mit einem glücklichen Sieg für den SV Reitsch. Der ansonsten gut leitende Schiedsrichter hatte in den entscheidenden Spielsituationen allerdings die falsche Entscheidung getroffen.

Torschützen: 0:1 Wisnewski (8. Min), 0:2 Baumann (20. Min; FE), 1:2 Müller (48. Min), 2:2 Hammerschmidt (65. Min), 2:3 Brückner (85. Min)

Sebastian Eschrich

25.10.2014 D-Junioren, Tabellenführer Paroli geboten

TSV Tettau – FC Mitwitz 1 : 2  (1:1) 

Von Beginn an merkte man den TSV-Jungs Wiedergutmachung gegenüber den zuletzt gebotenen Leistungen an. So wurde im Spiel gegen den Ball gerackert und gekämpft und dem Tabellenführer (noch ohne Punktverlust!!!) nichts geschenkt.

Schnell fanden wir die Zuordnung zu den körperlich starken Gegnern und aus einer geordneten Defensive wurde über die gesamte Spielzeit ordentlich mitgespielt. Durch einen verunglückten „Kerzenschlag“ in der 6. Minute gelangte der folgende abgefälschte Ball vor die Füße eines Mitwitzer Stürmers, der diese Situation schnell Begriff und zur Gästeführung einnetzte. Wer jedoch dachte, dass nun Einbahnstraßenfußball auf das gut gehütete Tor von Marvin Apel stattfinden würde, sah sich getäuscht. Der TSV spielte weiter munter mit und blieb bei Standards stets gefährlich. Kurz vor dem Pausentee war es soweit. Einen tollen Freistoß zimmerte Tommy unhaltbar ins Dreieck zum vielumjubelten und hochverdienten Ausgleich.

Mit dem Torerfolg im Rücken spielten wir auch im zweiten Durchgang gut mit und brachten durch zahlreiche Eckstöße und Fernschüsse Gefahr vors Mitwitzer Tor. Der Tabellenführer stämmte sich aber auch mit aller Macht nun gegen den ersten drohenden Punktverlust und machten über ihre starken Außenspieler mächtig Musik.Jedoch stand die Abwehrreihe mit Florian, Gunther und den umsichtigen Caner sehr gut. So viel der glückliche Siegtreffer in der 50 Minute auch völlig überraschend. Nach einem abgewehrten Eckball faste sich der junge Mitwitzer Verteidiger aus 20 Metern ein Herz und der leicht abgefälschte Schuss landete unhaltbar im TSV Tor. Alle Versuche in der restlichen Spielzeit zumindest noch den Ausgleich zu erzielen blieben leider erfolglos.

Fazit: „…gerannt, gekämpft und  trotzdem verloren!“ Mit dieser Einstellung werden wir auch wieder Punkte holen, garantiert Männer!

Treffer für den TSV: 1 x Tommy Gerold