02.11.2014 Spielbericht Herren

Ligaspiel A2 Kronach TSV Tettau - SV Reitsch 2:3 (0:2) 

Spielbericht:

Mit dem SV Reitsch kam der Spitzenreiter der A2-Klasse nach Tettau und wollte dem heimischen TSV die erste Heimniederlage der Saison zufügen. Die vielen Zuschauer sahen von Anfang an ein schnelles und unterhaltsames Spiel. Die Tettauer wurden aber kalt erwischt als Wisnewski bereits in der achten Spielminute einen groben Abwehrfehler ausnutzte und die Kugel zum null zu eins einschob. Die gut eingestellten Tettauer steckten nicht auf und spielten weiter zielstrebig nach vorne und hatten ebenfalls die ein oder andere gute Chance zu verzeichnen. Konnten aber nichts zählbares herausholen. In der 20. Spielminute kamen die Reitscher über die linke Flanke und brachten den Ball gefährlich in den Tettauer Strafraum. Entsetzen kam auf als der Schiedsrichter zum Elfmeter für Reitsch pfiff, da er ein Handspiel von einem Tettauer Abwehrspieler gesehen haben wollte bei dem Versuch den Ball zu klären. Der Pfiff war extrem umstritten und glücklich für die Gäste aus Reitsch, die somit das zweite Geschenk des Spiels bekamen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Baumann souverän. Nach der Halbzeit zeigten die Tettauer ihre Heimstärke und setzten die Gäste enorm unter Druck. Folglich nutzte Müller einen Fehlpass in der Reitscher Abwehr zum Anschlusstreffer kurz nach der Halbzeit. Die Tettauer zwangen den Gästen nun ihr Spiel auf und kamen zu weiteren Chancen. Es dauerte allerdings bis zur 65. Minute als ein hohes Anspiel in den Reitscher Strafraum sehenswert von Hammerschmidt angenommen und zum 2:2 vollendet wurde. Nun wollten die Tettauer den Sieg und warfen alles nach vorne. Durch einen schnell ausgeführten Freistoß über die linke Seite konterten die Reitscher und setzten den bis dahin glücklichen 3:2 Führungstreffer. Die weiter kämpfenden Tettauer kamen im Anschluss noch zu einem Pfostenschuss, konnten aber die erste Heimniederlage der Saison nicht abwenden. Alles in allem ein Spiel auf Augenhöhe mit einem glücklichen Sieg für den SV Reitsch. Der ansonsten gut leitende Schiedsrichter hatte in den entscheidenden Spielsituationen allerdings die falsche Entscheidung getroffen.

Torschützen: 0:1 Wisnewski (8. Min), 0:2 Baumann (20. Min; FE), 1:2 Müller (48. Min), 2:2 Hammerschmidt (65. Min), 2:3 Brückner (85. Min)

Sebastian Eschrich

25.10.2014 D-Junioren, Tabellenführer Paroli geboten

TSV Tettau – FC Mitwitz 1 : 2  (1:1) 

Von Beginn an merkte man den TSV-Jungs Wiedergutmachung gegenüber den zuletzt gebotenen Leistungen an. So wurde im Spiel gegen den Ball gerackert und gekämpft und dem Tabellenführer (noch ohne Punktverlust!!!) nichts geschenkt.

Schnell fanden wir die Zuordnung zu den körperlich starken Gegnern und aus einer geordneten Defensive wurde über die gesamte Spielzeit ordentlich mitgespielt. Durch einen verunglückten „Kerzenschlag“ in der 6. Minute gelangte der folgende abgefälschte Ball vor die Füße eines Mitwitzer Stürmers, der diese Situation schnell Begriff und zur Gästeführung einnetzte. Wer jedoch dachte, dass nun Einbahnstraßenfußball auf das gut gehütete Tor von Marvin Apel stattfinden würde, sah sich getäuscht. Der TSV spielte weiter munter mit und blieb bei Standards stets gefährlich. Kurz vor dem Pausentee war es soweit. Einen tollen Freistoß zimmerte Tommy unhaltbar ins Dreieck zum vielumjubelten und hochverdienten Ausgleich.

Mit dem Torerfolg im Rücken spielten wir auch im zweiten Durchgang gut mit und brachten durch zahlreiche Eckstöße und Fernschüsse Gefahr vors Mitwitzer Tor. Der Tabellenführer stämmte sich aber auch mit aller Macht nun gegen den ersten drohenden Punktverlust und machten über ihre starken Außenspieler mächtig Musik.Jedoch stand die Abwehrreihe mit Florian, Gunther und den umsichtigen Caner sehr gut. So viel der glückliche Siegtreffer in der 50 Minute auch völlig überraschend. Nach einem abgewehrten Eckball faste sich der junge Mitwitzer Verteidiger aus 20 Metern ein Herz und der leicht abgefälschte Schuss landete unhaltbar im TSV Tor. Alle Versuche in der restlichen Spielzeit zumindest noch den Ausgleich zu erzielen blieben leider erfolglos.

Fazit: „…gerannt, gekämpft und  trotzdem verloren!“ Mit dieser Einstellung werden wir auch wieder Punkte holen, garantiert Männer!

Treffer für den TSV: 1 x Tommy Gerold

ENWC 2014 Ergebnislisten aktualisiert!

Unter der Registerkarte Laufen/Walking sind die aktualisierten Ergebnislisten für 2014 zu finden !

20.10.2014 D-Junioren ordentliche Klatsche in Steinberg

TSV Steinberg - TSV Tettau 5:0 (2:0) 

In der Anfangsphase, die man auf unserer Seite komplett verschlafen hatte, konnte die Heimmannschaft schnell mit zwei Toren davon ziehen. Ohne Zuordnung und mangelndem Zweikampfverhalten erlaubten wir den Gastgebern zahlreiche gute Tormöglichkeiten. Hier dürfen wir uns bei Torwart Marvin bedanken, der einige Schüsse gut meisterte.

Nach einigen Umstellungen gestaltete man die Partie ausgeglichener, wobei einige gute Kombinationen den zahlreichen Gästefans geboten wurden. Tormöglichkeiten waren in diesen Zeitraum aber Mangelware, da beide Abwehrreihen sicher agierten. Die einzig nennenswerte Chance hatte der TSV mit einem Fernschuss.Nach dem Seitenwechsel agierte man offensiver, konnte aber nie wirklich gefährlich in den gegnerischen Strafraum eindringen. An diesem Tag agierten unsere Jungs, gegen einen nicht übermächtigen Gegner, viel zu ängstlich und ohne Laufbereitschaft.

Mit einem Konter entschied der TSV Steinberg die Partie frühzeitig für sich. Die einzige Torchance im zweiten Durchgang hatte Tommy Gerold mit einem Freistoß, der vom sonst beschäftigungslosen Gästetorhüter pariert wurde. Die Schlussphase ähnelte dem Spielbeginn, in der man der Heimmannschaft noch zwei weitere Tore schenkte.

Am kommenden Samstag, 25.10., empfangen wir den Tabellenführer aus Mitwitz. Anstoß ist in Tettau um 14:30 Uhr. Hier können die Spieler hoffentlich wieder ein anderes Gesicht zeigen.

11.10.2014 Spielbericht Herren

A2 Kronach TSV Tettau - TSV Ebersdorf 4:0 (3:0)

Spielbericht:

Die Hausherren des TSV Tettau nahmen zu ihrem Kirchweihspiel von Anfang an das Heft in die Hand und versuchten ein Tor zu erzielen. Dies gelang Feigl nach gut zehn Minuten nach einer Ecke. Bei dem wuchtigen Kopfball hatte der Ebersdorfer Torwart keine Chance. Die Hausherren machten weiter Druck und so war es wiederrum Feigl der auf zwei zu null erhöhte. Nach einem guten Spielzug über die linke Seite wurde Kahl durch den Ebersdorfer Torwart von den Beinen geholt. Dieser wurde mit der roten Karte bestraft und von nun an waren die Gäste nur noch zu zehnt. Noch vor der Pause konnte sich Kahl erneut über den Flügel durchsetzen und erzielte das drei zu null für den heimischen TSV. Nach der Halbzeit war es weiterhin ein Spiel auf ein Tor. So war es erneut eine Ecke welche Feigl mit einem Kopfball zum vier zu null verwandelte. Die über 120 Zuschauer sahen weitere hundertprozentige Chancen des TSV Tettau welche nicht genutzt wurden und zu einfach vergeben wurden. Hier hätte mehr drin sein müssen. Der Schiedsrichter hatte über weite Strecken das Spiel im Griff.

Torschützen: 1:0 Feigl (12), 2:0 Feigl (30), 3:0 Kahl (40), 4:0 Feigl (66)

Sebastian Eschrich